Drei IT-Begriffe, die Sie kennen sollten

24. Februar 2017

Für Unternehmen, die auch in Zukunft weiter wettbewerbsfähig bleiben wollen, ist eine moderne IT unverzichtbar. Die Redaktion von CANCOM.info zeigt Ihnen drei IT-Begriffe, die Sie in diesem Jahr unbedingt kennen sollten.

Sie wollen Ihren Unternehmensalltag noch effizienter gestalten und neue Wege der Arbeit beschreiten? Eine gute Entscheidung – denn wer heute konkurrenzfähig bleiben will, muss besonders hohen Wert auf zeitgemäße IT im eigenen Unternehmen legen. Um die Motivation stets hoch zu halten und leistungsfähige Mitarbeiter binden zu können, ist es heute unentbehrlich, auf moderne Wege und Prozesse zu setzen.

In diesem Beitrag erfahren Sie, welche drei IT-Begriffe Sie für 2017 kennen sollten.

1. Digital Workspace

Mobile Arbeitsplätze

Sie interessieren sich für moderne Arbeitsplatzkonzepte und flexible Projektarbeit? Dann klicken Sie auf das Bild und erfahren Sie mehr. (Bild: Evernine)

Der Digital Workspace ist ein zentrales IT-Thema für Unternehmen. Jederzeit mobil arbeiten können, immer Zugriff auf Unternehmensdaten haben und sogar Telefonie, Office-Apps und Teamarbeit auf einem Gerät vereinen – das alles kann ein Digital Workspace heute leisten.

Mit den steigenden Anforderungen der Unternehmen an den individuellen Digital Workspace steigen auch die Chancen auf laufend optimierte Lösungen, die den nötigen Platz für Produktivität und innovative Geschäftsmodelle schaffen.

2. Digitale Business Agilität

Automatisierte CRM-Systeme, mobile Arbeitsplätze oder Datenanalysen in Echtzeit – die Digitale Transformation bietet unterschiedlichsten Zielgruppen in Unternehmen eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie sie von innovativen Technologien profitieren können.

Denken Sie hier an die Beispiele Airbnb oder Uber: Beide Unternehmen haben mit ihrem innovativen Ansatz die Hotel- und Taxibranche innerhalb weniger Jahre revolutioniert.

Im Rahmen der Digitalen Transformation kommen jedoch nicht ausschließlich technologische Innovationen auf Unternehmen zu. Stattdessen sollten sich Unternehmen in ihrer gesamten Organisation neu aufstellen und die Business Agilität als Chance für ein dynamischeres und effizienteres Unternehmen begreifen.

3. Smart Retail Solutions

Laut einer Studie von Statista nutzen bereits sieben von zehn Verbrauchern Online-Shopping als Alternative zum stationären Handel. Zu nennende Gründe sind hier flexible Zeiten zum Einkaufen, ein ortsunabhängiges Einkaufserlebnis, attraktive Shop-Designs und transparente Serviceleistungen und Produktbewertungen.

Der stationäre Handel musste in den vergangenen Jahren hingegen zunehmend einsehen, dass traditionelle Shop-Konzepte heute nicht mehr alle Verbraucher erreichen. CANCOM bietet mit Smart Retail Solutions an dieser Stelle optimale Lösungen, die Onlinegeschäft und lokale Geschäfte miteinander verbinden – etwa neue Erlebniswelten schaffen, Kunden über Applikationen interaktiv einbinden und eine unbegrenzte Auswahl an Produkten über digitale Schaufenster ermöglichen.

So wird Einkaufen zum Erlebnis und verknüpft ohne Brüche die digitale und reale Welt.

Videos von CANCOM.info

Quelle Titelbild: iStock / 123ducu

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.