25. November 2013 | pArtikel drucken | kKommentieren

Hack-Logbuch: Die großen Attacken im Oktober

Im Oktober wurden viele IT-Hersteller von Hackern attackiert – angefangen bei Adobe, die Antivirenhersteller BitDefender, AVG oder ESET. Auch der Software-Hersteller Tom Sawyer Software wurde Opfer eines Angriffs sowie das Software-Entwicklungsprojekt GitHub. Das Unternehmen QGroup listet die „Best of Hacks“ auf.

  • Gehackt wird die offizielle Webseite des Ministeriums für Frauen und gefährdete Bevölkerungsteile in Peru. In Folge des Angriffs wird die Seite entstellt.
  • Durch ein Botnet gelangen Angreifer ins Netzwerk von Adobe. Anfangs ist die Rede von mindestens 38 Millionen, kurze Zeit später scheinen 150 Millionen Kundenkonten kompromittiert.
  • Mehrfach wird der Hosting-Dienst für Software-Entwicklungsprojekte GitHub im Oktober Opfer von DDoS-Attacken. Im Zuge der Angriffe ist die Seite down.
  • Ein Anonymous-Hacker greift die offizielle Webseite der Vereinten Nationen in Honduras an. Im Zuge des Angriffs ist die Seite entstellt.

 

 

  • Ein Hacker greift die Arbeitsagentur in Lettland per SQL-Injection an. 3 077 Nutzerkonten werden ausgespäht, darunter private Daten wie Namen, Passwörter im Klartext und E-Mail-Adressen.
  • Ein Hacker attackiert das Softwarehaus Tom Sawyer Software. 61 000 Benutzerkonten mit Passwort-Hashes werden ausgespäht.
  • Die Parteiseite der Piratenpartei wird per DDoS-Attacke angegriffen. In Folge des Angriffs ist die Seite down.
  • Grand Theft Auto 5 Online wird gehackt. Mithilfe einer gemoddeten PS3-Konsole und manipulierten Spieldateien gelingt es einer Gruppe Hackern, 900 Millionen virtuelle GTA-Dollar zu erbeuten. Die Beute verteilen sie an Mitspieler.
  • Die Hackergruppe HDMS-Team greift die Webseiten von Antiviren-Herstellern an, darunter BitDefender, AVG und ESET. Auf den Seiten werden propalästinensische Inhalte gepostet.

 Quelle Bild: Fotolia

Hier schreibt Heide Witte für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info