27. November 2013 | pArtikel drucken | kKommentieren
Pilotprojekt in Berlin

Paypal testet Bezahlung per Profilbild

Paypal startete in Berlin ein Pilotprojekt, bei dem Kunden per Smartphone und ihrem Profilbild bargeldlos in verschiedenen Cafés und Restaurants bezahlen können.

Mit der Funktion „Läden“, die in der offiziellen PayPal-App verfügbar ist, signalisieren Kunden dem Händler per „CheckIn“, dass sie sich in seinem Ladengeschäft befinden. Der Händler sieht dann das Profilbild des eingecheckten Kunden und kann so an der Kasse dessen Einkäufe diesem zuordnen und einen Zahlvorgang von dessen PayPal-Konto auslösen. Der Kunde bekommt eine Nachricht über den Kaufbetrag und die übliche Quittung.

„Dieses Pilotprojekt ist ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung bargeldloser Zukunft“, sagt Holger Spielberg, Head of Mobile Payments & Retail Services. „Durch die intuitive neue Art zu Bezahlen ist nicht nur sichergestellt, dass der Kunde auch ohne den passenden Bargeldbetrag etwas kaufen kann; Händler jeder Größenordnung haben jetzt die Möglichkeit, ohne großen Aufwand Teil der innovativen Zukunft des Handels zu werden.“

Wer die neue Kauferfahrung des Bezahlens per Gesichtserkennung ausprobieren will, findet hier die teilnehmenden Läden und Restaurants in Berlin.

Hier schreibt Heide Witte für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info