24. Januar 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

HP verkauft sein mobiles Wissen

Qualcomm erwirbt von HP ein riesiges Patentportfolio: Darunter sollen sich rund 1.400 Patente für den amerikanischen Raum sowie 1.000 Patente aus anderen Ländern befinden.

Das Forschungs- und Entwicklungsunternehmen für Mobilfunkkommunikation Qualcomm verstärkt seine Position im Bereich Mobile und kauft rund 2.400 HP-Patente.

Das erworbene Patentportfolio beinhaltet fast ausschließlich Schutzrechte aus dem mobilen Kommunikationsbereich – größtenteils sollen sie aus den Sparten Palm, dem Windows-basierten IPAQ und der Geräteverwaltungsplattform Bitfone stammen. Das Paket umfasse auch „fundamentale Techniken aus dem Bereich mobile Betriebssysteme“ sowie  zudem noch nicht erteilte Patente.

Zu einer Sache haben sich Qualcomm und HP bislang noch nicht geäußert: Zu welchem Preis das Patentportfolio von Qualcomm erworben wurde und inwiefern HP die Patente weiter verwenden darf.

Zum Himtergrund des Kaufs kann nur soweit spekuliert werden, dass HP gerade daran macht, sein Portfolio zu fokussieren.

 

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info