12. Februar 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Google: Roboter-Projekt mit Foxconn

Der iPhone-Auftragsfertiger Foxconn und der Suchmaschinengigant Google wollen sich für zukünftige Roboterprojekte verbünden.

Für ein Roboterprojekt um Ex-Android-Chef Andy Rubin holt sich Google die taiwanesische Firma Foxconn ins Boot. Von der Partnerschaft sollen beide Unternehmen profitieren, wie das Wallstreet Journal berichtet.

Foxconn ist vor allem als Hersteller von Apples iPhones oder iPads bekannt. Google seinerseits wolle Hilfe bei der Integration eines dazugekauften Technologieunternehmens, weil Foxconn über das notwendige Know-How im Bereich Maschinenbau verfüge.

LS3-AlphaDog_web

Roboter der Firma Boston Dynamics
Bild Quelle: Boston Dynamics

Im Dezember 2013 stellte Google ein eigenes Roboter-Projekt vor. Das Projekt wird vom früheren Android-Chef Andy Rubin geleitet.

Der Internet-Konzern kaufte mindestens acht Unternehmen für das Robotic-Projekt. Einige Unternehmen sind auf einzelne Elemente wie etwa Sicht-Systeme spezialisiert, darunter ist auch die Firma Boston Dynamics, die laufende Roboter für das US-Militär entwickelte.

Schwerpunkt: Produktionssysteme und Logistik

Informationen der „New York Times“ zufolge, will Rubins Team Produktionsroboter entwickeln, die zum Beispiel in der Elektronikfertigung und im Bereich der Logistik zum Einsatz kommen sollen.

Man arbeite zudem an Lösungen für den Versandhandel. Von Seiten Googles gibt es jedoch noch keine offiziellen Angaben dazu, um welche Roboter genau es gehen soll.

Unter Rubins Zukäufen seien unter anderem die von japanischen Wissenschaftlern gegründete Firma Schaft, die einen humanoiden Roboter entwickeln will und das Start-up Industrial Perception, das Sichtsysteme sowie mechanische Arme zum Beladen und Entladen von Lastwagen entwickelt.

Bild Quelle: modernl.com

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info