4. Februar 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

IBM: Jetzt auch Verkauf der Chip-Produktion?

IBM erwägt einem Bericht des Wallstreet Journal zufolge den Verkauf der Halbleiterproduktion.

Laut Wallstreet Journal will sich IBM von der Chip-Produktion trennen. Gefertigt werden die Halbleiter für den Eigenbedarf und für Kunden in mehreren Fabriken. Umgesetzt hat IBM damit Analysten zufolge im vergangenen Jahr rund 1,75 Milliarden Dollar. Vor Steuern schrieb das Unternehmen in diesem Bereich rote Zahlen.

Ende Januar hatte IBM den Verkauf der x86-Server-Sparte für rund 2,3 Milliarden Dollar an Lenovo bekannt gegeben. Vor kurzem tauchten Gerüchte auf, wonach IBM auch den SDN-Bereich los werden will.

Mit den Verkäufen will sich IBM auf seine Kerngeschäfte fokussieren. Denn die Umsätze gingen zurück. Lediglich bei Software und Beratungsleistungen legte IBM leicht zu.

Hier schreibt Heide Witte für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info