14. Februar 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Social Business steigert Effizienz

Hauptziel: Verbesserung der internen Kommunikation

Die Verbesserung der internen Kommunikation und Zusammenarbeit hat als Hauptziel das Wissensmanagement abgelöst. Soziale Unternehmensnetzwerke, interaktive Intranets und Kollaborations-Software liegen an der Spitze der meist genutzten Enterprise 2.0 Tools in den befragten Unternehmen. Laut der BITKOM-Studie “Einsatz und Potenziale von Social Business für ITK-Unternehmen“ nutzen heute bereits 71 Prozent der befragten ITK-Unternehmen Social Software für ihre interne Kommunikation.

Cloud-Dienste wie Huddle lasse sich in den unternehmensinternen SharePoint integrieren und erweitern ihn um Funktionen wie Office-Dokumente in der Cloud zu bearbeiten, ohne sie vorher auf den Desktop zu speichern.

Vorgehensweise bei der Umsetzung von Social Business Portalen (Quelle swabr.com)

Das Münchner Startup Stackfield, Anbieter einer Cloud-Plattform für verschlüsselte Kommunikation und Zusammenarbeit bringt es auf den Punkt: „Briefwechsel, Durchschlagspapier, Vordrucke und Ordner – so sah berufliche Kommunikation vor gar nicht allzu langer Zeit noch aus. Doch glücklicherweise, und zur Erleichterung aller, sind mit Einführung der Email und dem Voranschreiten der Digitalisierung viele Prozesse für alle Teilnehmer deutlich erleichtert worden.“

Collaboration-Tools wie swabr.com, Stackfield, Hojoki, brightOne, btexx, IGLOO oder projectplace.com schaffen gemeinsame digitale Arbeitsbereiche auf Basis von Mitarbeiterprofilen und Social-Media-Techniken. Denn viele Organisationen stehen heute vor Herausforderungen, die nicht mit „klassischen“ Lösungsansätzen angesprochen werden können. Wissen ist fragmentiert und über verschiedene Standorte verteilt, Mitarbeiter sitzen nicht nur im Büro sondern sind auch mobil erreichbar. Etablierte Prozesse und Methoden für die Zusammenarbeit unterstützen keine verteilten Multi-Projekt-Umgebungen.

Neue Generationen von Mitarbeitern erwarten, dass Unternehmen Web-Technologie und Konzepte bei maximaler Geschwindigkeit übernehmen.

Seite 2 | 2

Übersicht dieses Artikels:
  1. SEITE 1: Social Business macht Enterprise-2.0-ready
  2. SEITE 2: Hauptziel: Verbesserung der internen Kommunikation

Hier schreibt Robert Brunner für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info