17. März 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Blutanalyse per Smartphone

In Zukunft könnten komplexe Bluttests auch per Smartphone durchgeführt werden. Das Verfahren wurde von Qloudlab-Forschern an der Schweizer Hochschule in Lausanne entwickelt.

Die Neuerung soll vor allem das Leben von Patienten erleichtern, die zum Beispiel regelmäßig Blutverdünner zu sich nehmen müssen, um Blutgerinnseln und Herzinfarkten vorzubeugen.

Bislang müssen die Betroffenen im Krankenhaus ihre Blutwerte überwachen lassen. Mit dem Smartphone-Analysetool soll sich das in Zukunft ändern.

Qloudlab Touch-Doc

Blutanalyse per Smartphone. Das ist das Konzept der Erfinder von Qloudlab
Bild Quelle: Qloudlab

Analysen sollen sich damit zuhause durchführen und die Ergebnisse direkt an den zuständigen Arzt schicken lassen.

Die Funktionsweise ist recht simpel:

Ein Tropfen Blut wird an einen kreditkartengroßen Film aus Plastik abgegeben, der von vielen, nur wenige Mikrometer dicken Kanälen durchzogen ist.

Das Blut gelangt darauf in die Kanäle, und der Film muss an den berührungsempfindlichen Bildschirm gehalten werden. Eine App wertet dann die dadurch entstehenden Störungen des elektrischen Felds aus.

Die Technik wird derzeit noch getestet. Die Erfinder haben ein Patent für das Verfahren eingereicht.

Ob die Smartphone-Blutanalyse genauso zuverlässig ist wird wie heutigen klinischen Tests, bleibt abzuwarten.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info