19. März 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

CANCOM kauft Allgeier-Tochter DIDAS

CANCOM ist weiter auf Expansionskurs: Das Unternehmen kauft die DIDAS Business Services GmbH, eine 100%ige Tochter der Allgeier IT Solutions AG.

DIDAS beschäftigt derzeit 260 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2013 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von rund 56 Millionen Euro bei einem EBITDA von zirka 1,8 Millionen Euro. Der Kaufpreis werde im Wesentlichen in CANCOM-Aktien im Wege einer Sachkapitalerhöhung beglichen.

DIDAS ist deutschlandweit mit acht Standorten vertreten und bietet IT-Dienstleistungen und –Lösungen in den Bereichen Professional-, Managed- und Cloud-Services. Dabei stehen Design und Implementierung sowie Transformation und Betrieb zeitgemäßer IT-/Cloud-Architekturen im Vordergrund.

Gut aufgestellt für die Wachstumsmärkte

Mit der Akquisition will CANCOM „Skaleneffekte nutzen und durch die verbreiterte Kundenbasis das Geschäft mit Cloud-Lösungen weiter ausbauen“. Zu den Kunden zählen sowohl mittelständische Unternehmen als auch international agierende Konzerne.

Die endgültige Durchführung der Übernahme, die noch unter Gremienvorbehalt durch den Aufsichtsrat der CANCOM SE steht, soll nach Freigabe durch die Kartellbehörden in den nächsten Wochen erfolgen.

Erst vor kurzem erwarb CANCOM den amerikanischen Cloud-Anbieter HPM Networks. Bereits Anfang des Jahres ging die 75 Prozent-Mehrheit der Anteile des Kölner Cloud-Spezialisten Pironet in CANCOM-Besitz über. CANCOM zählt damit mittlerweile über 2.600 Mitarbeiter.

„2013 war für CANCOM das erfolgreichste Geschäftsjahr der Firmengeschichte, mit entscheidenden Fortschritten und weichenstellenden Ereignissen“, so CANCOM-CEO Klaus Weinmann. „Wir konnten unsere Positionierung in den zukunftsrelevanten Wachstumsmärkten wie Cloud Computing und IT-Mobility weiter ausbauen, sowohl mit operativen Erfolgen als auch durch die getätigten Akquisitionen. Zudem haben wir die Eigenkapitalbasis geschaffen, um das Wachstum auch im laufenden Geschäftsjahr weiter voranzutreiben.“

Nach dem Rekordergebnis 2013 ist dem CANCOM-Konzern auch ein guter Start ins laufende Geschäftsjahr 2014 gelungen. Januar und Februar lagen bei Umsatz und Ergebnis nach heutigem Stand über Vorjahr. Der Konzern-Vorstand geht aus heutiger Sicht für das Gesamtjahr 2014 von einer deutlichen Steigerung des Rohertrags und des EBITDA aus.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info