24. März 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren
Ein Meilenstein für Palo Alto

Palo Alto kauft Security-Spezialisten

Palo Alto Networks hat für 200 Millionen Dollar die israelische Cyber-Security-Firma Cyvera gekauft. Cyvera hat einen neuen Ansatz entwickelt, um Zero-Day-Attacken abzuwehren.

Durch die Übernahme von Cyvera plant Palo Alto Networks eine Stärkung der Enterprise Security Plattform. Besonders die Echtzeit-Schutztechnik gegen Malware soll in die eigene Palo Alto Security-Plattform integriert werden.

palo-alto-networks-next-generation-enterprise-security-platform-large

Palo Alto Networks erweitert das Security-Portfolio durch die Übernahme von Cyvera.
Bild Quelle: Palo Alto Networks

2013 von Gartner ausgezeichnet als ein „cool vendor in security“, beschäftigte das in Tel Aviv ansässige Unternehmen Cyvera zuletzt rund 55 Mitarbeiter. Die Stärke: Ein neuer Ansatz, um Zero-Day-Attacken am Endpunkt abzublocken.

Beide Unternehmen gehen davon aus, dass die Übernahme noch im zweiten Fiskalhalbjahr 2014 abgeschlossen wird.

„Dieses Ereignis markiert einen wichtigen Meilenstein in unserer strategischen Unternehmenssicherheit-Vision. Es erweitert unsere Next-Generation Sicherheitsplattform um eine sehr innovative Herangehensweise, um Angriffe beim Nutzerendpunkt zu verhindern“, sagte Mark McLaughlin, CEO von Palo Alto Networks.

Mit der Akquisition von Cyvera übernimmt Palo Alto Networks bereits das zweite Unternehmen binnen weniger Monate. Erst im Januar hatte Palo Alto Networks den Cyber-Security-Spezialisten Morta Security übernommen.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info