10. März 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren
Weg frei für mehr Innovationen

So sieht Satya Nadellas Masterplan aus

Microsofts neuer CEO Satya Nadella wird die Innovationen des Unternehmens beschleunigen. Laut der Marktforscher von Gartner ergeben sich dadurch gleichermaßen Chancen und Risiken. Welchen Kurs wird Microsoft wählen und warum?

Desktop-Rechner werden durch mobile Devices ersetzt; das Internet der Dinge steht vor dem Durchbruch; die Karten unter den Big Playern werden neu verteilt. Microsoft will die Stellung halten und gleichzeitig die technische Führungsposition erreichen. CEO Satya Nadella hat sich dieser Aufgabe angenommen.

Im Gegensatz zu seinem vertriebsorientierten Vorgänger Steve Ballmer hat Nadella einen technischen Hintergrund. Microsoft geht weg von der Absatz-orientierten Strategie und hin zu mehr Innovationen. Diese werden benötigt, um zukünftig eine wichtige Rolle in mobile und Cloud–zentrierten Märkten spielen zu können. Keine leichte Aufgabe, denn Nadella fehlt die Erfahrung im mobilen Geschäftsfeld.

Der neue CEO ist aber ein Microsoft-Insider. Das ermöglicht eine hohe Wirksamkeit bei der unternehmensweiten Kommunikation und erspart ihm mögliche politische Konflikte.  Der Insider-Status erhöht aber auch das Risiko, sich nicht von alt eingesessen Geschäftsbereichen trennen zu wollen.

Das birgt die Gefahr, die angestrebten Innovationen zu verlangsamen oder unnötig zu blockieren. Nadella muss schnell beweisen, dass er nicht eine „business as usual“-Strategie verfolgt.

Die nächsten sechs Monate werden zeigen, wie gut Nadella und Gates zusammenarbeiten – Gartner rechnet damit, dass Microsofts Kurs bis Ende 2014 klar sein wird.

Man solle keine radikalen Veränderungen in der Gesamt-Strategie „Geräte und Services“ erwarten. Kurzfristig werden vereinzelte Produkt- Design-Änderungen und aktualisierte Produkt-Roadmaps feststellbar sein.

Microsofts Herausforderungen auf einem Blick:

  • Erfahrungen und Ressourcen aus der Gaming-Sparte nutzen, um das Image bei der kommenden Generation als visionäres innovatives IT Unternehmen zu etablieren.
  • Systemvielfalt der Kunden anerkennen und für Google/Apple Client-Umgebungen, Linux/Java-Umgebungen auf Servern und Cloud-basierten Services nicht von Microsoft-Technologien trennen, sondern eine Integrationsmöglichkeit bieten.
  • sich auf mobile Services konzentrieren – vor allem: Unternehmer und Entwickler von der Windows Mobile-Plattform überzeugen, um mit iOS und Android-Umgebungen konkurrieren zu können.
  • Überzeugendes Know-How und Lösungen für IT-und Nicht-IT-Einkäufer gleichermaßen anbieten.

Die vollständige Analyse finden Sie hier: „Nadella Must Disrupt Microsoft Models to Establish Market Leadership„.

Foto: Microsoft

Hier schreibt Alexander Hoffmann für Sie

Mehr Artikel vom Autor