25. April 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Cloud-Markt wächst stärker als erwartet

Die Ausgaben von Unternehmen für Cloud-Dienste übertreffen laut Forrester Research alle Erwartungen. Die Marktforscher gehen davon aus, dass der Cloud-Markt bis 2020 um 20 Prozent stärker wächst als ursprünglich prognostiziert.

Der Markt für Cloud Computing wächst starker als erwartet. Trotz NSA-Skandals und Sicherheitsbedenken investieren Unternehmen laut Forrester Research in diesem Jahr weltweit 72 Milliarden US-Dollar in Infrastruktur-Ressourcen, Software oder Services aus der Cloud. 2013 waren es noch 58 Milliarden US-Dollar.

Setzt sich diese Entwicklung fort, erwarten die Marktforscher im Jahr 2020 Cloud-Umsätze von 191 Milliarden US-Dollar. Damit würde das Marktvolumen die ursprünglichen Prognosen von Forrester Research um 20 Prozent übertreffen.

Stärkster Wachstumstreiber ist den Analysten zufolge das Segment für Software-as-a-Service. Hier installieren Unternehmen ihre Software nicht mehr auf ihren lokalen Rechnern, sondern beziehen die Anwendungen als Dienst aus dem Internet. Forrester Research rechnet damit, dass SaaS bis 2020 bereits 25 Prozent des gesamten Software-Markts ausmacht.

Ausbau der Rechenzentren für Cloud-Services

Zudem verzichten viele Unternehmen auf den Aus- oder Aufbau ihrer Rechenzentren. Stattdessen beziehen sie IT-Ressourcen wie Server, Storage oder Netzwerkkomponenten bei einem externen Provider als Service über das Internet (Infrastructure as a Service, IaaS ). „Hier ist das Wachstum stärker als erwartet“, sagte Andrew Bartels, Analyst bei Forrester Research. „Viele Unternehmen bauen keine Rechenzentren mehr, sondern setzen auf einen externen Cloud-Dienstleister.“

Entsprechend werden laut Forrester bis 2020 rund 19 Prozent der Ausgaben für Server- oder Storage-Hardware (Marktvolumen 230 Milliarden US-Dollar) auf Ressourcen in Cloud-Rechenzentren entfallen. Die Marktforscher erwarten, dass Unternehmen wie Amazon und Microsoft aufgrund der steigenden Nachfrage ihre Rechenzentren weltweit massiv ausbauen.

Weitere Informationen und den Download der kostenpflichtigen Studie von Forrester finden Sie hier.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info