15. April 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Was Mobile Security Suites bieten müssen

Im neuen „Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2014“ untersuchten die Analysten von Experton „Mobile Security Suites“ für den geschäftlichen Einsatz, die auch Smartphones und Tablets absichern. Als Leader wurden Trend Micro, McAfee und Symantec identifiziert.

Verschiedene Anbieter verharren laut Experton im Consumer-Bereich und bieten keine Business-Lösungen für Smartphones und Tablets an. Andere definieren ihre mobile Sicherheitslösungen so, dass sie lediglich Produkte für Notebooks im Angebot haben.

Die von den Marktforschern bewerteten Lösungen gehen jedoch über den klassischen Notebook-Schutz hinaus. Der Anspruch bei der Bewertung war dabei, dass professionelle Lösungen die in dieser Studie betrachteten Risiken möglichst umfassend abdecken oder zumindest durch Zusatzlösungen einfach ergänzt werden können.

Zu ihren Funktionen gehören beispielsweise Scanner, die nicht nur nach schädlichen Apps oder Dateien suchen, sondern auch nach Datenschutzrisiken. Neben einer Fernlöschung im Fall des Geräteverlusts oder Diebstahls können verschiedene Lösungen mit einer zusätzlichen mobilen Verschlüsselung aufwarten.

SMS-Filter sind als Antwort auf Spam-Nachrichten zu sehen, die nicht mehr nur über E-Mail auf mobile Endgeräte gelangen. Ein besonderes Augenmerk legen einzelne Mobile Security Suites auch auf BYOD-Szenarien, indem sie die Trennung betrieblicher und privater Apps und Daten unterstützen.

Aus den zwölf untersuchten Anbietern für Mobile Security Suites konnten sich acht im Leader-Quadranten platzieren: Trend Micro, McAfee, Symantec, Sophos, Kaspersky, F-Secure, G Data und Lookout. Als Rising Star wurde Bitdefender eingestuft.

Das sind die herausragenden Merkmale

Trend Micro, McAfee und Symantec überzeugen laut Experton durch
– große Funktionsbreite,
– eine umfassende Strategie der mobilen Sicherheit,
– einen anwenderorientierten Support,
– eine weitreichende Vernetzung mit dem Channel und ihrer Partnerlandschaft sowie
– eine Abdeckung zahlreicher mobiler Betriebssysteme. Sie gebe den Unternehmen die Gewissheit, auf Anwenderwünsche hinsichtlich der Geräte und Betriebssysteme eingehen zu können, ohne zu anderen Sicherheitslösungen greifen zu müssen.

Security SuitesSophos, Kaspersky, F-Secure, G Data und Lookout bieten den Marktforschern zufolge ebenfalls überdurchschnittliche Reife in den Sicherheitsfunktionen, haben allerdings noch Potenzial in verschiedenen Bereichen, aber auch besondere Stärken, die in bestimmten Einzelkategorien der Bewertung sichtbar werden.

Der Rising Star Bitdefender könne sich in naher Zukunft in den Leader-Quadranten vorarbeiten. Dabei sollte insbesondere im Bereich der angebotenen Security-Funktionen und bei der Unterstützung mobiler Plattformen angesetzt werden.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info