16. Mai 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren
Mobilität nimmt weiter zu!

Mobilfunk: Daten-Menge immens

2013 wurde ein Datenvolumen von 267 Millionen Gigabyte in den Netzen der Mobilfunkbetreiber übertragen. Das entspricht dem Inhalt von rund 57 Millionen DVDs und ist eine Steigerung um 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Das berichtet der Hightech-Verband Bitkom auf Basis aktueller Zahlen der Bundesnetzagentur. „Der Trend zum mobilen Internet ist noch stärker als erwartet“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Die neuen Breitbandnetze auf Basis von LTE geben  dem mobilen Web zusätzlichen Schwung.“

Laut einer Studie des Netzwerkausrüsters Cisco wird sich der Datenverkehr in den deutschen Mobilfunknetzen bis 2018 verzehnfachen.

mit-handy-notebook-und-tablet-im-zug-unterwegs_dpa7198bd5ec31328776218

Mittlerweile greifen die meisten Verbraucher zu Mobilgeräten, um im Web zu surfen. 85 Prozent verwenden Laptop, Smartphone oder Tablet Computer, um auf das Internet zuzugreifen. Der stationäre Tischrechner wird dagegen nur noch von 69 Prozent genutzt.

Viele Start-Ups mit begrenzten Ressourcen entwickeln zunächst Versionen für Mobilgeräte, erst danach für Laptops und Desktop PCs. „Insbesondere bei innovativen Online-Diensten sind Mobilgeräte zur wichtigsten Plattform geworden“, so Rohleder.

Doch auch hier ist noch lange nicht Schluss. Neue Technologien wie Datenbrillen oder etwa Smartwatches lassen erahnen, in welche Richtung es in Zukunft weiter geht. Erreichen diese Geräte aber erst einmal die breite Masse, dann werden die “always on”-Zahlen wohl nochmals rapide nach oben schnellen.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info