4. Juni 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Apple fokussiert sich stärker auf Unternehmen

Mit knackigen Funktionen möchte Apple sein mobiles Betriebssystem für Unternehmen interessanter machen. Die neuen Features drehen sich um Device Enrollment, Datenschutz und Verwaltung.

Mit iOS 8 zeigt Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC14 in San Francisco die neuste Generation seines mobilen Betriebssystems. Insidern zufolge setzen weit über 90 Prozent der Fortune-500-Unternehmen Apple-Produkte ein, wobei das iPad mit über 98 Prozent der unangefochtene Spitzenreiter ist.

Dennoch hielten sich die Neuerungen für professionelle Anwender bisher in Grenzen. Anders in iOS 8, in dem der Hersteller aus Cubertino mit zahlreichen Neuerungen nun auch Unternehmen stärker fokussiert.

Hier die Highlights für den Einsatz in Unternehmen:

–     Device Enrollment Program
–     Erweitertes Datenschutzniveau für integrierte Apps
–     Abwesenheitsassistent
–     Thread Notifications in Mail

Device Enrollment und Abwesenheitsassistent

ios8

iOS 8 mit der neuen Health-App

Das wohl interessanteste Feature ist ein Device Enrollment Program, das bereits beim Auspacken ein neues iPhone oder iPad automatisch so konfiguriert, wie es das Unternehmen vorgegeben hat. Neben einem erweiterten Datenschutzniveau für integrierte Apps bringt iOS 8 auch einige Produktivitätsfunktionen auf das Endgerät.

So haben User künftig die Möglichkeit, einen Abwesenheitsassistenten zu aktivieren und bereits beim Ansetzen eines Meetings die Verfügbarkeit eines Kollegen einzusehen. Darüber hinaus unterstützt Apple damit auch konfigurierbare Thread Notifications in Mail.

Neues Release kommt im Herbst

iOS 8 wird in diesem Herbst als kostenloses Update für das iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPod touch (fünfte Generation), iPad 2, iPad mit Retina Display, iPad Air, iPad mini und iPad mini mit Retina Display erhältlich sein.

Fazit: Während Microsoft Ende Juni mit dem großen Windows Phone 8.1-Update viele Neuerungen auf seine mobilen Endgeräte bringt, die Android- oder iOS-User bereits kennen, will Apple in Sachen Mobile Device Management nicht an Boden verlieren.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info