16. Juni 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Im Café schnell das Handy aufladen

Starbucks stattet seine Filialen mit der schnurlosen Ladetechnik von Powermat aus: Spezielle Ladehüllen füllen dabei den Handyakku, während es auf dem Tisch liegt.

Meistens ist genau dann, wenn man sich gemütlich ins Café setzen will, der Handy-Akku leer. Starbucks löst in den USA künftig das Problem auf smarte Weise: Kaffeebecher ordern, Handy auf den Tisch legen, und schon lädt sich der Akku automatisch auf.

Ladestation in der Tischplatte integriert

Damit das funktioniert, stattet die Café-Kette seine Filialen in San Francisco mit drahtlosen Powermat-Ladestationen aus, die in der Tischplatte versteckt sind.

Powermat2

iPhone lädt schnurlos. Quelle: Powermat.com

Voraussetzung ist allerdings, dass ein Smartphone oder Tablet den Ladestandard unterstützt. Alternativ können Ladehüllen erworben werden. Für die aktuelle iPhone-Reihe (4, 4S, 5, 5S) und das Samsung Galaxy S3 bietet Powermat die Hüllen selbst an.

Zwei Standards

Starbucks entscheidet sich mit der Kooperation mit Powermat gegen Qi, den zweiten verbreiteten Standard für drahtloses Laden, den Smartphones wie das LG G3 oder Nexus 5 nativ unterstützen.

Falls der Testlauf erfolgreich verläuft, folgen 2015 weitere US-Filialen. Der Ansatz klingt vielversprechend. Ob andere Cafés in Deutschland nachziehen, bleibt abzuwarten. Ein ein einheitlicher Ladestandard wäre förderlich.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info