6. Juni 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

KMU: Online-Auftritt wird zum Muss

Kleine Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern haben im vergangenen Jahr besonders kräftig in Online-Auftritte investiert. Allerdings besteht bei ihnen im Vergleich zu größeren Firmen ein deutlich größerer Nachholbedarf, ermittelte der Branchenverband Bitkom auf Basis von Eurostat-Zahlen.

Hierzulande sind laut Bitkom erstmals mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Kleinunternehmen mit einer Website vertreten. In den Vorjahren stagnierte die Zahl. Sie schwankte von 2009 bis 2012 zwischen 43 und 46 Prozent.

HomepageRund 84 Prozent der Unternehmen mit zehn und mehr Beschäftigten haben in Deutschland einen Web-Auftritt, das seien zwei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Damit erreicht Deutschland im europäischen Vergleich Platz fünf. Fast jedes sechste Unternehmen habe also keine eigene Homepage.

Skandinavien liegt vorn

Spitzenreiter seien die skandinavischen Länder, die auch in Sachen Social Media aktuellen Studien zufolge zu den Vorreitern gehören. So haben 89 Prozent der finnischen und jeweils 92 Prozent der dänischen und schwedischen Unternehmen eine eigene Homepage. Die Schlusslichter in dieser Erhebung bilden Slowenien und die Slowakei mit jeweils 80 Prozent.

 

Je größer die Unternehmen, desto häufiger seien sie mit eigenen Webseiten präsent. Bei 50 bis 249 Beschäftigten sind es 92, bei noch größeren deutschen Firmen 96 Prozent. Bei den Branchen haben Hotels und Pensionen die Nase vorn (97 Prozent), Handelsunternehmen seien nur zu 90 (im Vorjahr sogar nur zu 84) Prozent im Web vertreten.

Dabei könnten gerade die Kleinen mit relativ wenig Aufwand und geringen Kosten online auf sich aufmerksam machen, sagt Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info