6. Juni 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

SAP kündigt neue Cloud-Angebote für Branchen an

SAP plant in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden und Partnern neue Cloud-Lösungen. Hierfür hat der Unternehmenssoftwarehersteller eine eigene Industry-Cloud-Organisation gegründet. Ziel ist, branchenspezifische Cloud-Roadmaps zu entwickeln, die Unternehmensprozesse vereinfachen.

Mit Kunden und Partnern aus 25 Branchen will der Softwarehersteller hochspezialisierte Geschäftsprozesse mit intuitiven Benutzeroberflächen abbilden. Diese lassen sich in öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud-Infrastrukturen betreiben. Bedarfsabhängig hat so der Kunde die freie Wahl beim Betriebsmodell. Die branchenspezifischen Cloud-Lösungen sollen in der SAP Cloud über den Cloud-Service SAP HANA Enterprise Cloud laufen.

Kunden sind näher dran

Jede Industrie habe eigene, sehr spezifische Anforderungen, die bei der Entwicklung des branchenspezifischen Cloud-Angebots gemeinsam mit dem abzustimmen seien, erklärt Simon Paris. Die Kunden seien an künftigen branchenspezifischen Erfordernissen viel näher dran als jedes SAP-Entwicklerteam. IT-Leiter aus verschiedensten Branchen würden in Partnerschaft mit SAP innovative Lösungen für die Cloud entwickeln. Er betont vor allem die Integrations- und Prozessexpertise, mobilen Lösungen, Analytik-Software und Technologie von SAP, die bei diesem Projekt einen signifikanten Mehrwehrt bieten würden.

Cloud-Nutzung setzt sich immer mehr in Branchen durch

 

Gesundheitswesensap_sf_03

Immer mehr Startup-Unternehmen im Gesundheitswesen fokussieren sich auf personalisierte Medizin für SAP HANA. PHEMI, ein Unternehmen aus Vancouver hat beispielsweise eine Big Data Services Platform vorgestellt, mit der Gesundheitseinrichtungen Services wie öffentliches Gesundheitsmanagement, personalisierte Medizin, Business-Intelligence-Funktionen und Forschungsregister zur Verfügung stellen können.

Geräte- und Maschinenbau

„Industrie 4.0“, die Verbindung klassischer Fertigung mit dem Internet, eröffnet zahlreiche neue Möglichkeiten. SAP arbeitet im Rahmen von Co-Innovation-Projekten mit führenden Fertigungsunternehmen an Lösungen auf Basis der SAP HANA Cloud Platform für vorausschauende Instandhaltung. SAP möchte Unternehmen helfen, ihr Service-Modell zu verbessern und die Umstellung auf ein nutzungsabhängiges Geschäftsmodell zu komfortabler zu gestalten.

Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Mit dem Ziel ein ein cloudbasiertes Studenteninformationssystem (SIS) zu entwickeln, hat SAP weltweit mehrere Design-Thinking-Meetings mit Hochschulen durchgeführt. Die bereits bestehenden SAP-Systeme können Hochschulen weiterhin nutzen und gegebenenfalls erweitern.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück