8. Juli 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Continentale: Mobiler Zugriff auf Verträge

Der Continentale Versicherungsverbund wählte jetzt die Enterprise Mobility Management(EMM)-Lösung von MobileIron, um den sicheren Zugriff auf Mail, Kontaktdaten und Vertragsdokumente von unterwegs zu garantieren.

Für den Continentale Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit sind die über 1000 selbstständigen Vertriebsagenturen, die exklusiv für die Continentale arbeiten, das zentrale Vertriebsstandbein. Das Potenzial dieser und der rund 400 internen Mitarbeiter sollte durch moderne Mobilitätskonzepte und das Zusammenspiel mit dem Dokumentenmanagementsystem von Acronis noch intensiver erschlossen werden.

Mittlerweile greifen über 1000 Smartphones und Tablets der Innen- und Außendienstler auf den Exchange-Server und die Datenbestände der Continentale zu. Zentral verwaltet und gesichert werden die Mobilgeräte dabei durch die EMM-Plattform des CANCOM-Partners MobileIron.

Schneller Zugriff auf die Dokumente

E-Mail, persönliche Kontakt- und Termindaten, soziale Netze sowie der sichere Zugriff auf Vertragsdokumente von unterwegs sind die Anwendungen, um die es bei der Continentale derzeit im Mobile-Sektor geht.

Sicher verwaltet werden die Anwendungen durch mehrere Proxy-Server („MobileIron Sentry“) auf der Basis der AppTunnel-Technologie von MobileIron. Die Continentale nutzt diese Technologie auch für die Dokumentenmanagement-Lösung von Acronis.

Diese Business-App mit der Bezeichnung Acronis Access (früher MobilEcho) ist Teil der Containerisierungs-Technologie AppConnect von MobileIron. „Mit Acronis Access aus dem AppConnect-Ökosystem können unsere Mitarbeiter von unterwegs über ihre mobilen Geräte genauso sicher und komfortabel auf die auf unseren Fileservern liegenden Dokumente zugreifen, wie sie das von ihrem Notebook oder Desktop-PC gewohnt sind“, erläutert Jochen Brünger, Leiter Informatik Produktion bei der Continentale Krankenversicherung a.G.

Hierzu gehöre die Möglichkeit, Dokumente zu bearbeiten, mit Anmerkungen zu versehen und gemeinsam zu nutzen. Dabei erleichterten die im Active Directory integrierten Zugriffsrechte die Richtlinien-konforme Verwaltung der Daten und Dokumente.

Auch ByoD ist integriert

Standard sind bei dem Dortmunder Versicherungsverbund iPhone und iPad von Apple mit der jeweils neuesten iOS-Version. Aber: Der Exklusiv-Vertrieb, der aus rechtlich selbstständigen Unternehmern besteht, darf auf Wunsch eigene Android-Geräte benutzen.

„Mit der MobileIron-Plattform ist die sichere Verwaltung verschiedener mobiler Betriebssysteme keine Problem“, sagt Brünger.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info