10. Juli 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

NetApp: Integrierte Infrastruktur ist Erfolgsfaktor

Die Integration von Server-, Netzwerk- und Speicher-Komponenten in einem System ist eines der am stärksten wachsenden Segmente im Markt für IT-Infrastruktur: So schätzt Gartner die jährliche Wachstumsrate im Zeitraum von 2012 bis 2016 auf über 56 Prozent. Anwender wie Haribo und Langenscheidt wissen die Vorteile bereits zu schätzen.

Von dem Trend in Richtung integrierte Infrastrukturen profitiert die Datacenter-Plattform FlexPod, die von NetApp und Cisco gemeinsam entwickelt wurde. Seit der Markteinführung im Jahr 2010 hat sie bereits einen Verkaufserlös von über drei Milliarden US-Dollar erzielt. Die Auslieferungen verzeichnen ein jährliches Durchschnittswachstum von 81 Prozent. Derzeit liege die jährliche Nachfrage für FlexPod-Lösungen bei zwei Milliarden US-Dollar.

Die Vorteile: Die einfache Implementierung, zudem wird die Infrastruktur von Rechenzentren wesentlich effizienter und flexibler. Referenzkunden wie Haribo, Langenscheidt oder die Börse Stuttgart setzen in Deutschland bereits erfolgreich FlexPod ein.

FlexPod für Hochverfügbarkeitskonzepte

Sie profitieren von der einfachen Installation sowie der hohen Flexibilität, Effizienz, Leistung, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit der Lösung. Wolfgang Breuer, Projektleiter und IT-Consultant bei Haribo, sagt: „Wir sind mit der FlexPod-Lösung sehr zufrieden. Sie ist der entscheidende Erfolgsfaktor für die Umsetzbarkeit unseres neuen Hochverfügbarkeitskonzeptes, zudem sind wir für künftige Anforderungen gut gerüstet.“

Jonas Rahe, Manager Data Center Sales bei Cisco in Deutschland, erklärt: „Auch in Deutschland sehen wir den Wandel in Richtung integrierte Infrastrukturen.“ Bereits über 200 Kunden haben seinen Angaben zufolge in Deutschland einen oder mehrere FlexPods installiert und nutzen die Umgebung produktiv. Jeden Monat kommen etwa zehn neue Projekte hinzu.

Vo der erfolgreichen Plattform sowie von der engen Verzahnung der Vertriebs-, Marketing- und Channel-Organisation von Cisco und NetApp profitieren laut Rahe auch die 17 FlexPod-Premium-Partner in Deutschland, zu denen auch CANCOM als Star Partner zählt.

Einige FlexPod-Highlights:

Weltweit im Einsatz: FlexPod wird von mehr als 4.100 Kunden in über 100 Ländern genutzt.
FlexPod Roadmap: Immer mehr Unternehmen nutzen Hybrid Cloud-Systeme, die kostengünstige Anwendungen je nach Bedarf schnell zur Verfügung stellen. Entsprechend integrieren Cisco und NetApp kontinuierlich innovative Technologien in die FlexPod-Architektur. Dazu zählen die Cisco Application Centric Infrastructure (ACI), die Cisco Intercloud Fabric, das NetApp Storage-Betriebssystem Clustered DATA ONTAP sowie Flash- und Cloud-Technologien.
Innovatives Partnersystem: Zu den Technologiepartnern, die den Erfolg von FlexPod erhöhen und neue integrierte Anwendungen ermöglichen, gehören unter anderem Microsoft, SAP, Oracle, Citrix, F5 und Splunk.
Bereit für die Zukunft: Gemäß der Dreijahresplanung von Januar 2013 passen Cisco und NetApp ihre Technologie-Roadmaps an die neuesten Trends bei Rechenzentren an, nämlich integrierte Cloud-Lösungen der nächsten Generation. FlexPod bildet hierbei die Grundlage für ein virtualisiertes, mandanten- und cloud-fähiges Data Center.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info