19. Juli 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren
Studie von PAC und Damovo

UCC sollte Chef-Sache sein

Eine Unified Communication-Infrastruktur (UCC) trägt zu effizienter Kundenbindung bei. Im „Customer Touchpoint“ eines Call Centers beispielsweise lassen sich so verschiedene Kanäle wie Email, Telefon und Social Media verbinden, je nachdem welchen Weg der Kunde gerade nutzt.

Bisher sind zwar viele Initiativen im UCC-Bereich gestartet, aber ohne eine ganzheitliche Strategie umgesetzt worden. Dies bestätigt auch die Umfrage, die das Analysten- und Beratungsunternehmen Pierre Audoin Consultants (PAC) gemeinsam mit Damovo durchgeführt hat.

Damovo1

Quelle: PAC und Damovo 2014

Für die Studie wurden mehr als 70 Contact Center-Entscheider und Verantwortliche aus angrenzenden Fachbereichen auf der diesjährigen Call Center World (CCW2014) in Berlin befragt.

Die Ergebnisse sind ernüchternd. Die meisten der Contact-Center-Verantwortlichen haben den Wechsel erkannt, diesen aber nicht strategisch umgesetzt. Die Studienautoren fordern dazu auf, den für die Verbesserung der Customer Experience notwendigen Wandel im Contact Center zur Chefsache zu erklären.

PAC hat fünf Handlungsfelder für moderne und zukunftsfähig aufgestellte Contact Center entwickelt:
• Strategische Einbindung und Zusammenarbeit
Social Media-Integration
• Wissensmanagement und Vernetzung
• Qualitäts- und Performance-Management
• Kundenfokussierung auf allen Ebenen

Damovo3

Quelle: PAC und Damovo

Die Studie beleuchtet aus Sicht der Contact Center-Verantwortlichen, inwieweit die skizzierten Idealbilder heute schon gelebte Praxis sind, wo Verbesserungsbedarf besteht und wie dieser adressiert werden kann.

Die Ergebnisse sind laut Dr. Andreas Stiehler, Principal Analyst bei PAC und Lead Analyst der Studie ernüchternd: „Zwar hat die große Mehrzahl der Contact Center-Verantwortlichen und Unternehmenslenker erkannt, dass im Kundenkontakt ein Paradigmenwechsel zwingend erforderlich ist und erste Maßnahmen auf die Wege gebracht.

Bei näherer Betrachtung erweisen sich viele dieser Initiativen jedoch nur als halbherzig umgesetzt und die vollmundigen Ankündigungen vieler Unternehmen zur Verbesserung der Customer Experience eher als Lippenbekenntnisse.”

Seite 1 | 2

Übersicht dieses Artikels:
  1. SEITE 1: Studie: UCC sollte Chef-Sache sein
  2. SEITE 2: UCC für den Mittelstand geeignet

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück