26. September 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Arbeitsplatz der Zukunft: „Work is not a place“

Der Arbeitsplatz der Zukunft muss kontinuierlichen Datenzugriff bieten. Für Citrix ist das nur der Anfang.

Auf dem Weg vom Web- über das Cloud- bis hin zum Mobility-Zeitalter haben sich nicht nur Anwendungen, sondern auch die Art zu arbeiten und die Informationsbeschaffung grundlegend verändert. Damit kommt der IT eine zunehmend strategische Rolle zu: Unter dem Schlagwort „Software-defined Everything“ (SDx) werden IT-Abteilungen bereits heute zum zentralen Anbieter von Diensten.

Im Rahmen seiner jährlichen Analysten-Konferenz in Santa Clara hat der CANCOM-Partner Citrix die nächste Stufe seiner Vision vom Arbeitsplatz der Zukunft präsentiert. CEO Mark Templeton erläuterte, wie das Unternehmen künftig mit dem Ansatz des „Software-Defined Workplace“ dabei hilft, das mobile Arbeiten für Unternehmen weiter voran zu treiben.

Unter dem Begriff versteht Citrix die logische Fortführung von Konzepten wie Software-Defined-Storage, -Datacenters und –Networks:

CEO Mark Templeton

Mark Templeton, CEO von Citrix.

„Bei Citrix verfolgen wir schon lange das Motto ‚Work is not a place’. Mit unserem Ansatz des ‚Software-Defined Workplace’ setzen wir diesen Anspruch nun noch konsequenter in die Tat um. Wir wollen den klassischen, physischen Arbeitsplatz in einen virtuellen verwandeln. Durch die herausragende Rolle, die Software heute in jedem Unternehmen spielt, ergibt sich ein gewaltiges Potenzial. Das sollten wir nutzen, um die Art und Weise wie Menschen und Firmen künftig arbeiten nachhaltig zu gestalten.“

Neben dem orts- und geräteunabhängigen Arbeiten steht hier vor allem der kontinuierliche und sichere Zugriff auf Unternehmensdaten im Mittelpunkt. Damit lassen sich sowohl Meetings und Kommunikationsabläufe, aber auch Apps, Desktops, Netzwerke, Server oder Support-Dienste in die Gesamtstrategie einbinden – und zwar unabhängig davon, über welche Infrastruktur oder Cloud-Dienste einzelne Services bereitgestellt werden.

Der „Workplace of the future“ von CANCOM

Auch CANCOM hat ein innovatives Angebot zum „Workplace of the future“. Bei der Veranstaltung „CLOUDenergy“ präsentiert das Unternehmen, wie man schnell, sicher und kostengünstig eine effiziente Cloud Workspace-Architektur aufbauen, diese problemlos in die bestehende IT-Landschaft integrieren und zu einem Workplace of the Future ausbauen kann.

Mit der neuen Version der CANCOM AHP Private Cloud wird die Produktivität von Unternehmen deutlich gesteigert, wenn Mitarbeiter zu jeder Zeit und von jedem Ort einen sicheren Zugriff auf Unternehmensdaten und Anwendungen haben – und das mit jedem Endgerät.

Die Veranstaltung findet ab 7.10.2014 zusammen mit den Partner Citrix, HP und Intel in München, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf und Hamburg statt.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info