1. September 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Windows 9: Das sind sinnvolle Verbesserungen

Die erste Preview von Windows 9 steht in den Startlöchern. Diese Funktionen sollte Microsoft noch ändern.

Der Sprung von Windows 7 auf Windows 8 war, was die Oberfläche betrifft, für viele User gewaltig – im positiven sowie im negativen Sinne. Vor allem das fehlende bzw. stark abgeänderte Startmenü beklagen viele Anwender.

Doch Windows 8, besonders nach den Updates 8.1 und 8.2, ist besser als sein Ruf: Windows 8 arbeitet schneller und zuverlässiger als seine Vorgänger. Klar ist die Kacheloberfläche für viele User gewöhnungsbedürftig und auch die Usability auf einem Desktop-Gerät ist zu hinterfragen, doch über solche Schwachstellen kann man hinwegsehen, wenn die Performance stimmt.

Mit Windows 9, alias Windows Threshold, kann Microsoft nun einige Schwachstellen Baustellen von Windows 8 ausmerzen. Die erste Preview soll kommenden Monat erscheinen.

Features, die User in Windows 9 sehen wollen

Marco Chiappetta, ein Blogger auf Forbes, zeigt, welche Features Microsofts neues Windows unbedingt braucht:

► Noch mehr Performance: In den beiden großen Updates von Windows 8 verfolgt Microsoft den richtigen Weg: Apps öffnen sich schneller und das OS fühlt sich durchwegs flüssiger an. Diesen Trend sollte Microsoft auch in Windows 9 fortführen.

20131021200714!Windows_8_Startbildschirm

Das Startmenü soll in Windows 9 die Metro-UI ersetzen.

► Ein individuell konfigurierbares Startmenü: Wir wissen alle, dass das Startmenü in Windows 9 zurückkommen wird. Anders als in Windows 7 sollten User aber im neuen Windows das Menü individuell (Größe und angezeigte Inhalte) anpassen dürfen.

► Unterstützung für hochauflösende Displays: Der Trend geht hin zu mehr Pixeln. Viele Anwendungen sahen aber bisher unter Windows auf HiDPI-, Retina- und 4K-Displays verschwommen und unscharf aus. Microsoft sollte hier mit der Zeit gehen und eine bessere Unterstützung für hochauflösende Displays integrieren.

► Bessere Windows Phone-Integration: Windows Phone ist auf dem Vormarsch. Doch die Integration könnte besser sein. User sollten die Möglichkeit bekommen, auf ihren Desktop alles zu streamen, was sie auch auf ihrem Smartphone sehen und Anrufe und Texte direkt von dort aus zu tätigen.

► Mehr Konfigurationsmöglichkeiten: In Windows 8 ist der User an die Modern UI gebunden. Obwohl das Startmenü wieder kommen soll, sollte Microsoft in Windows 9 generell seinen Nutzern in allen Bereichen seines OS mehr Konfigurationsmöglichkeiten einräumen und es ihnen erlauben, die Oberfläche besser an ihre Hardware anzupassen zu können.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info