31. Oktober 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Das sind die IT-Trends der nächsten Jahre

Smarten Maschinen, der Cloud und vielen weiteren technischen Entwicklungen gehören die nächsten drei Jahre. Das geht aus den neusten Untersuchungen des Analystenhauses Gartner hervor.

Die Innovationen auf dem ITK-Markt reißen nicht ab. Im Gegenteil: 3D-Druck, das Internet der Dinge oder intelligente Maschinen drängen in die Unternehmen. Welche Entwicklungen in den nächsten drei Jahren besonders interessant werden, das untersuchte Gartner und rät den Unternehmen, bestimmte Trends schon Mal zu fokussieren.

Computing Everywhere

Auch in den nächsten drei Jahren werden mobile Endgeräte in Unternehmen weiterhin stark zunehmen. Daraus entstehen für Unternehmen neue Möglichkeiten und Herausforderungen: User erwarten, dass Software intuitiv ist. Zugleich muss die IT die verschiedenen Endgeräte, insbesondere die Mobilen, managen.

Das Internet der Dinge

Das Internet of Things wird in den nächsten Jahren noch mehr Einfluss in unseren Alltag nehmen. Für viele Industriezweige, beispielsweise den Retail-Bereich, entstehen neue Geschäftsmodelle. Bereits 50 Prozent der Entwickler in Deutschland arbeiten heute an IoT-Projekten oder werden das zukünftig tun.

3D-Drucker

6165114664_5fab6e38ff_z

Der 3D-Druck wird laut Gartner in den nächsten drei Jahren boomen.

Ein weiterer Trend, den Unternehmen im Blick behalten sollten, ist der 3D-Druck, beispielsweise für die Herstellung von Prototypen. Laut Gartner werden 2015 weltweit um 98 Prozent mehr 3D-Drucker ausgeliefert. Zudem fallen die Preise in den nächsten drei Jahren.

Neue Analyse-Möglichkeiten

„Jede App muss heute eine AnalyseApp sein“, sagt David Cearley, Vizepräsident und Mitglied von Gartner. Organisationen sollten Methoden entwickeln, die immer größeren Datenmengen, die Social Media, das Internet der Dinge oder Wearables produzieren, entsprechend zu filtern.

Big Data-Analysen werden daher in den nächsten drei Jahren eine zentrale Bedeutung in Unternehmen einnehmen.

Cloud Computing

Unternehmen lagern IT immer mehr in die Cloud aus. Dieser Trend wird in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Ihre Stärken spielt die Cloud vor allem auch auf mobilen Endgeräten aus. Die Synchronisation von Inhalten über verschiedene Endgeräten hinweg bleibt eine wichtige Herausforderung.

Smarte Maschinen

Smarte Autobahnen oder autonome Autos, immer lauter wird es um das Thema smarte Maschinen – ein Trend, der laut Gartner Unternehmen besonders in den nächsten drei Jahren stark beschäftigen wird. In verschiedenen Bereichen dringen smarte und lernfähige Helfer künftig noch viel stärker in unseren Alltag ein. Die Ära der smarten Maschinen wird laut Gartner die disruptivste in der Geschichte der IT sein.

Hier schreibt Wolfgang Emmer für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info