24. Oktober 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Mini-3D-Drucker zum Häuser bauen

Drucken wir bald unsere eigenen Häuser? Ein neuer 3D-Drucker aus Katalonien dringt in ganz neue Dimensionen vor.

Bisher mussten 3D-Drucker immer größer sein als das du kreierende Objekt. Das war vor allem dann ein Problem, wenn große Objekte wie Statuen oder Gebäude zu drucken waren. Das könnte sich bald ändern, denn Wissenschaftler aus Katalonien arbeiten an einer neuen Methode, bei der mehrere 3D-Drucker große Gebäude „bauen“ können.

Die Roboter arbeiten im Team

Kletterrobot

Das mobile System klettert einfach am Ausdruck hoch und druckt weiter. Quelle: YouTube

Dabei setzten die Katalonier auf ein innovatives Konzept: Kleine Miniroboter, genannt Minibuilders, hängen an einer mobilen Zentrale und ziehen im Team den Ausdruck in die Höhe. Jeder Miniroboter erfüllt dazu verschiedene Funktionen: Kran, Klettern und neue Masse auftragen. So lassen sich – zumindest theoretisch – sehr hohe und große Ausdrucke erstellen.

Die Werke des 3D-Druckers schauen bisher zwar noch recht nüchtern aus. Bis auf ein paar farblose Konturen und Rundungen sticht der Ausdruck nicht wirklich hervor. Doch die Technologie ist äußerst interessant. Schon bald könnten die Minibuilders zumindest Elemente, beispielsweise antiker Gebäude, in unseren Städten vorfertigen.

Hier schreibt Wolfgang Emmer für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info