20. Oktober 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Hippe Geldscheine für Norwegen

Norwegens neue Geldscheine erscheinen bald im Future-Design. Große Pixel und nackte Beine ziehen die Blicke auf sich.

Nachdem nun auch bei uns der neue „Zehner“ im Umlauf ist und sich viele schon aufgrund kleiner Veränderung empören – oder begeistern –, müssten bald die Aufschreie in Norwegen viel lauter sein. Denn die Skandinavier setzten bei ihren Banknoten auf ein gänzlich neues Design-Konzept und durchbrechen damit den Trend der Gebäude und Intellektuellen.

geld pixel

Stylische Verpixelungen erinnern eher an moderne Kunst als an Geld. Quelle: Norges Bank

2017 ist es soweit

Klar, nüchtern und hipp: Während sich auf der Rückseite der Scheine ein futuristisch verpixeltes Motiv befindet, erinnert die Vorderseite des 50-Kronen-Scheins eher an ein Urlaubsmotiv, das aus einem Instagram-Account einer 20-jährigen Norwegerin stammen könnte. Damit folgt Norwegen mit hippen Motiven dem Trend der Zeit und ersetzt die verstaubten Intellektuellen und Monumente.

Ein bisschen Zeit, um sich an die neuen Designkonzepte zu gewöhnen, bleibt den Norwegerinnen und Norwegern aber noch. In Umlauf gebracht werden sollen die Scheine dann ab 2017 – wenn es bis dahin noch Bargeld gibt.

Hier schreibt Wolfgang Emmer für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info