20. November 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Android im Auto: Entwickler können loslegen

Google bietet Apple-Entwicklern ein neues API-Paket, mit dem sie Anwendungen für das Betriebssystem „Android Auto“ optimieren können.

Apps auf dem Smartphone, Apps auf dem Fernseher und nun auch Apps im Auto. Die kleinen „Helferlein“ beherrschen immer mehr unseren Alltag; Das weiß keiner besser als Google.

Nachdem nun Apple mit CarPlay die Presse regelmäßig befüllt, versucht auch Google mit Android stärker in die Autos zu drängen. Schon im März 2014 berichteten wir, dass Google bereits im Januar 2014 die Open Automotive Alliance mit Autoherstellern für Android in Fahrzeugen auf den Weg gebracht hat – ein führendes Mitglied ist Audi.

Auto-gerechte Darstellung

Mit dem neuen Software Developer Kit können ab sofort auch Entwickler Apps für Android Auto anpassen. Der Fokus liegt auf der Darstellung: Nachdem ein User sein Smartphone mit dem Auto verbindet, stellt Android Auto die Apps (Anrufen, Nachrichten, Musikplayer, Maps, etc.) Autofahrer-freundlich dar. Der Inhalt bleibt – wie es scheint – auf dem Handy.

CarPlay gegen Android Auto: Der Kampf um die Hoheit im Auto ist eröffnet. Es bleibt abzuwarten, wie flexibel die Autohersteller die Käufer wählen lassen, welche Lösung sie in ihrem Auto haben wollen.

Quelle Featured Image: Pixabay

Hier schreibt Wolfgang Emmer für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info