21. November 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Cloud bringt Kreativität in Hochform

Medienprofis von morgen werden an der FH Vorarlberg ab sofort mit Medien-Programmen aus der Cloud ausgebildet – dank der Unterstützung durch ihren IT-Dienstleister profitieren die Studenten von stets aktueller Software und den dazugehörigen Teamfunktionen.

Mit 1.200 Studierenden zählt die FH Vorarlberg zu den wichtigsten Bildungseinrichtungen in der Bodenseeregion. Seit dem Wintersemester 2014 nutzen die jungen Leute des Studiengangs InterMedia die aktuellen Software-Versionen der Adobe Creative Cloud for Education, um kreative Werke für vielfältige Kommunikationskanäle zu produzieren.

Mit der Adobe Creative Cloud for Education erhalten die DozentInnen und StudentInnen Zugang zu diversen Applikationen, um Inhalte für Print-, Web- oder Video-Plattformen zu gestalten sowie medienübergreifende, interaktive Erlebnisse zu schaffen.

Die Kosten im Griff

Ein Vorteil: Die jährlichen Lizenzkosten werden kalkulierbarer. „Gerade in diesem Projekt haben wir die Kompetenz von unserem IT-Dienstleister geschätzt, da wir Ausbildungsziele und Kosteneffizienz in Einklang bringen mussten. Und das ist absolut gelungen“, so Egon Niederacher, der IT Leiter der FH Vorarlberg.

1367913740CreativeCloud_Logo

Fördert die Kreativität: Adobe Creative Cloud

Die Kombination von realitätsnaher Wissensvermittlung in Verbindung mit der Möglichkeit, bereits während der Ausbildung mit Softwaretools von Adobe zu lernen, bringt die AbsolventInnen näher an ihr Ziel, wie Prof. (FH) Dipl.-Ing. (FH) Heidi Weber, Studiengangleiterin Gestaltung an der FH Vorarlberg festhält: „Die Leidenschaft für einen Beruf in der Medienbranche müssen die Studentinnen und Studenten von sich aus mitbringen. Bei uns erwerben sie die Fachkenntnisse, Kompetenzen und Methoden, die für zielgruppengerechte Kommunikationslösungen und einen erfolgreichen Einstieg in ihren Wunschberuf unerlässlich sind.“

CANCOM als größter Adobe-Partner in Europa ermöglichte den unkomplizierten Umstieg in die Adobe Creative Cloud for Education. Dadurch kann die FH Vorarlberg nun den Studienteilnehmerinnen und -teilnehmern stets die neuesten Adobe Software-Versionen ohne Mehrkosten auf den Ausbildungsrechnern anbieten.

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info