22. Dezember 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Das Tech-Telegramm der Woche

Unser Tech-Telegramm in dieser Woche präsentiert Ihnen unter anderem den Blackberry-Bold-Nachfolger, einen Scanner für die Aktentasche, sowie einen Fernseher mit besonderer Strahlkraft.

lcdm_v2_bl3201pt

Ein neues 4K-Display für Profis von BenQ

BenQ stellt mit BL3201PT sein erstes UHD-Display vor, das mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel auf einem einzigen Bildschirm eine viermal höhere Auflösung erreicht als herkömmliche Full HD-Monitore. Das 4K-Profi-Display mit 32-Zoll-Diagonale ist prädestiniert für professionelle Anwender in den Bereichen Animation, Video- und Bildbearbeitung, die eine durchgehend hohe Farbverbindlichkeit und Präzision fordern. Das IPS-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung verfügt über ein dynamisches Kontrastverhältnis von 20 Millionen: Alle wichtigen Anschlüsse sind integriert: Die Darstellung von nativen 4K-Inhalten wird über den Display Port 1.2 bei einer Bildwiederholungsfrequenz von bis zu 60 Hz ermöglicht. DVI-DL, HDMI und VGA sind ebenso am Gerät vorhanden wie vier USB 3.0-Ports, ein integrierter SD-Kartenleser und zwei 5 Watt-Lautsprecher. Der Monitor kostet knapp 1000 Euro.

classic

Der Bold-Nachfolger Classic von Blackberry

Blackberry liefert jetzt das Smartphone Classic mit einem quadratischen 3,5-Zoll-Touchdisplay. Die Auflösung liegt bei 720 x 720 Pixel. Das Handy wiegt 178 Gramm. Es ist mit einer vollwertigen Tastatur ausgestattet – samt kapazitiven Tasten für Navigation und Anrufe sowie mit kleinem Trackpad. Eingefasst ist das Classic in ein Kunststoffgehäuse mit Metallrahmen. Der interne Speicher ist  16 GB groß und kann per Micro-SD-Karte erweitert werden. Der Micro-USB-Anschluss lässt sich via Slimport-Adapter verwenden, um den Displayinhalt per HDMI auf anderen Bildschirmen auszugeben. Unterstützt wird auch Miracast.  Das Smartphone nutzt Bluetooth 4.0.  Enthalten sind zwei Kameras mit acht beziehungsweise zwei Megapixel Auflösung. Die Akku-Laufzeit wird mit 22 Stunden angegeben. Das LTE-fähige Gerät kostet rund 430 Euro.

imageFORMULA P-208II_tcm83-1224428

Canons neuer Mobilscanner

Canon präsentiert den kompakten Mobilscanner imageFormula P-208II. Er ist prädestiniert für Geschäftsreisende und Heimanwender. Die neu gestaltete Papieraufnahme erleichtert das Einlegen mehrseitiger Dokumente in den automatischen Dokumenteneinzug, der bis zu zehn Blatt aufnimmt. Der imageFORMULA P-208II erzielt die gleichen hohen Scangeschwindigkeiten wie sein Vorgänger und erfasst bis zu 16 Duplex-Vorlagen pro Minute. Die mitgelieferte Software umfasst die neuen Versionen von CaptureOnTouch (Version 3), die Plug & Scan Software CaptureOnTouch Lite (Version 3) und BizCard. Anwender profitieren so auch von der Anbindung an gängige Cloud-Anwendungen wie Dropbox, OneDrive und Evernote. Der Scanner kostet knapp 200 Euro.

AC

Meue Wireless Access Points von Dell unterstützen den 802.11ac-Standard.

Dell vertreibt mit der SonicPoint AC-Serie neue Wireless Access Points, die den 802.11ac-Standard unterstützen. Dieser ermöglicht mobile Datenübertragungsraten, die bis zu dreimal höher sind als beim Vorgängerstandard 802.11n. Gemeinsam mit den SonicWALL-Next-Generation-Firewalls bilden die Wireless Access Points eine Komplettlösung für sichere Drahtlosnetzwerke. Durch diese Kombination erhalten kleine und mittelständische Unternehmen WLAN-Leistung und -Sicherheit der Enterprise-Klasse. Zur neuen AC-Serie gehört unter anderem der SonicPoint ACe, der mit zwei Funkmodulen, sechs abnehmbaren externen Antennen und dimmbaren LED-Leuchten ausgestattet ist. Bei der Stromversorgung lässt er dem Anwender die Wahl zwischen einem AC-Adapter oder dem Netzwerkkabel (Power over Ethernet). Der ebenfalls neue SonicPoint ACi verfügt ebenso über zwei Funkmodule und dimmbare LEDs, ist mit internen Antennen bestückt und wird via Power over Ethernet mit Strom versorgt.

lg_3

LG kündigt 4K Ultra HD-TVs mit Quantum Dot-Technologie an.

LG Electronics (LG) wird auf der internationalen Consumer Electronics Show (CES) 2015, die vom 6. bis zum 9. Januar in Las Vegas stattfindet, erstmals einen innovativen 4K Ultra HD-TV mit Quantum Dot-Technologie als neue Produktkomponente seines erweiterten TV Line-ups vorstellen. Sie wird eine im Vergleich zu konventionellen LCD-TVs breitere Farbpalette sowie eine verbesserte Farbsättigung bieten. Der neue Fernseher wird 2015 erhältlich sein. LGs Quantum Dot-Technologie nutzt Nanokristalle im Größenbereich zwischen zwei bis zehn Nanometer. Je nach Größe strahlt jeder Punkt eine andere Farbe ab. Durch das Hinzufügen einer Schicht aus Quantenpunkten vor der LCD-Hintergrundbeleuchtung lassen sich die Farbräume erweitern und die Gesamthelligkeit erheblich verbessern.

Samsung OMD-K

Neue Werbebildschirme von Samsung

Samsung hat mit der neuen OMD Smart Signage-Serie  zwei Display-Modelle für Schaufenster im Angebot, die eine hohe Helligkeit bieten und besonders robust gegenüber rauen klimatischen Bedingungen sind. Dank der hohen Strahlkraft, die sich den Lichtverhältnissen automatisch anpasst, stellen die Bildschirme Werbung auch bei Sonneneinstrahlung leuchtend brillant dar. Beide Modellreihen sind in den drei Größen 46, 55 und 75 Zoll (116,84, 138,68 und 189 cm) verfügbar. Integriert ist die Lösung System on Chip 2.0: Ein Mediaplayer und eine Content-Management-Software zur Erstellung und Steuerung von Werbeinhalten. Das webbasierte Content-Management-System MagicInfo Player S2 bietet über 200 Templates in branchenspezifischen Layouts. Falls sich Inhalte spontan ändern, können die Anwender diese dank integriertem WiFi sogar drahtlos per Smartphone oder Tablet aktualisieren.

Informationen zu den Produkten der CANCOM-Partner und Herstellern finden Sie hier.

Hier schreibt Heide Witte für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info