8. Januar 2015 | pArtikel drucken | kKommentieren

Fachabteilungen im IT-Alleingang

Cloud-Services und mobile Business-Anwendungen beschleunigen Geschäftsprozesse, optimieren Kundenbeziehungen und steigern die Produktivität der Mitarbeiter. Dabei kommt der Druck auf die IT-Abteilungen, Cloud-Services samt Apps für mobile Endgeräte bereitzustellen, inzwischen in erster Linie aus den Fachabteilungen. Und die starten auch schon mal einen Alleingang.

Mobile Lösungen sind die Wachstumstreiber im IT-Bereich. Laut einer Studie des IT-Personaldienstleisters Harvey Nash arbeiten 58 Prozent aller CIOs weltweit an Smartphone- und Tablet-Lösungen. In Deutschland sieht es ähnlich aus: 54 Prozent von 276 deutschen Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern, die das Marktforschungsinstitut IDC im Juli vergangenen Jahres befragt hat, haben bereits eine Mobility-Strategie implementiert.

Bei weiteren 25 Prozent ist dies innerhalb der nächsten zwei Jahre geplant. Die Hauptmotive für eine höhere Anwender-Mobilität sind flexiblere Geschäftsabläufe, schnellere Entscheidungen und höhere Produktivität sowie die bessere Einbindung von Geschäftspartnern und Endkunden. Die Analysten vom US-Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics gehen davon aus, dass sich die Investitionen von Unternehmen in Business-Apps von 26 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr auf 54 Milliarden Dollar in 2017 mehr als verdoppeln wird.

mobile Business Apps

mobile Business Apps

Dabei drücken vor allem die Fachabteilungen auf das Gaspedal. Cloud-Services beispielsweise beziehen Fachbereiche laut IDC bereits heute oft im Alleingang – ohne die IT-Abteilung einzubeziehen. Die Fachbereiche folgten dem Motto: Besser schnell eine moderne Applikation mit neuesten Funktionen als Public-Cloud-Lösung nutzen, als noch Jahre zu warten, bis die eigene IT endlich so weit ist.

Diese Alleingänge seien allerdings wenig effizient, denn um Geschäftsprozesse zu optimieren, müssen Anwendungen und Datenquellen miteinander verknüpft werden. Erst dann könne der Nutzen für die Fachbereiche und deren Geschäftsprozesse voll ausgeschöpft werden.

Dabei soll der Einfluss der Fachbereiche und des Managements bei IT-Investitionen laut IDC weiter zunehmen – auch im Bereich mobile Business-Apps. So fordert beispielsweise der Marketingleiter von der IT-Abteilung eine App, mit der er Kunden zielgerichteter ansprechen kann. Und der Vertriebsleiter benötigt eine mobile Applikation für seine Sales-Mitarbeiter, die damit Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens interaktiv und kundenspezifisch präsentieren können. Folgerichtig planen die IT-Verantwortlichen laut IDC, die Zahl mobiler Apps in den kommenden zwölf Monaten zu erhöhen: „Stellen die IT-Abteilungen heute durchschnittlich circa 10 mobile Anwendungen ihren Mitarbeitern zur Verfügung, werden es in 12 Monaten 17 mobile Apps im Durchschnitt sein.“ Planungsabsichten bestünden dabei hinsichtlich einer Vielzahl an Applikationen, darunter Apps zur Fernwartung von IT-Systemen, zum Enterprise-Resource-Planning (ERP) oder zum Filesharing.

Kopfschmerzen bereiten den IT-Abteilungen in Sachen Mobility indes die hohen Anforderungen an die IT-Sicherheit, Compliance-Vorschriften und an ein effizientes Management von Geräten und Applikationen. Um das Absichern sensibler Unternehmensinformationen auf mobilen Endgeräten zu gewährleisten, nutzen deshalb mit 52 Prozent mehr als die Hälfte der befragten IT-Entscheider inzwischen Mobile Device Management-Lösungen (MDM) mit verschiedenen Tools, beispielsweise zur Nutzer- und Geräte-Authentifizierung, Passwort-Management, Antiviren-Schutz, zum Verhindern von Installationen nicht unternehmenseigener Anwendungen sowie zum Sperren des Geräts bei Verlust. Wie wichtig gerade diese Funktion ist, belegt IDC mit einer Zahl: 16 Prozent der Befragten hätten in den letzten zwei Jahren ein Smartphone mit Unternehmensdaten verloren.

Hier schreibt Alexander Roth für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück