5. Februar 2015 | pArtikel drucken | kKommentieren
Digitale Transformation in der Arbeitsmedizin

Start-up hebt Patientendaten in die Cloud

Die Cloud rückt nicht nur bei den etablierten Unternehmen immer stärker als IT-Ressource in den Fokus, sondern vor allem auch bei Start-ups. So auch bei dem deutschen Start-up Preveniomed. Es bietet Dienstleistungen und Beratung für die Flugmedizin an und untersucht Patienten hinsichtlich ihrer Flugtauglichkeit.

„Das Hochwasser, das wir im letzten Jahr in Münster hatten, gab für uns endgültig den Ausschlag, die IT in ein sicheres und geschütztes Rechenzentrum auszulagern“, sagt Andreas Adrian, Fliegerarzt und Gründer von Preveniomed. Dabei nutzt das Start-up Preveniomed die IBM-Cloud von SoftLayer im Rechenzentrum in Frankfurt als sichere IT-Infrastruktur. In der IT-Wolke werden nicht nur Patientendaten sicher gespeichert und archiviert, sondern dort laufen auch die von Preveniomed eingesetzten Anwendungen. Verschlüsselt werden die Informationen in der Datenbank mit dem eperi Gateway for Databases.

1018262762_c9ee9bb29a_z

Piloten müssen auf Flugtauglichkeit untersucht werden. Quelle: Flickr: LabormikroCC BY-SA 2.0

Preveniomed setzt seinen Schwerpunkt innerhalb der Arbeitsmedizin auf medizinische Dienstleistungen und Beratungen für Beschäftige der Luft- und Raumfahrt. Egal ob es sich um Berufspiloten oder Hobbyflieger handelt, die Lizenzen für Flugzeuge, Hubschrauber oder Zeppeline erwerben wollen – der Gesundheitscheck für Erstzulassungen und Verlängerungen ist obligatorisch. Dabei unterstehen die Patientendaten höchsten Datenschutzbestimmungen und es gilt stets das oberste Gebot der ärztlichen Schweigepflicht.

Start-up gelang Umzug an einem Tag

Das eperi Gateway for Databases verschlüsselt die Patientendaten entsprechend allen Anforderungen und Vorgaben der deutschen Bundesärztekammer (BÄK) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Zudem ist die eperi-Lösung auch vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) geprüft. Nach Angaben des Unternehmens erfolgte der Umzug in die Cloud an nur einem Tag. Für die Mitarbeiter des Start-ups blieb das nahezu unbemerkt.

Preveniomed hostet in der Cloud auch seine Anwendungen. Dabei setzt es die Software von Stock Informatik ein – einem europäischen Marktführer für Software in den Bereichen Arbeits- und Präventionsmedizin sowie Arbeitssicherheit.

Wenn Sie mehr über die Cloud und ihre Vorteile erfahren wollen, melden Sie sich zur CANCOM Cloud Conference am 4. März 2015 in der BMW-Welt in München an. Hier können sie die BusinessCloud von CANCOM live erleben. 

Quelle Header-Bild: IBM

Hier schreibt Heide Witte für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück