17. April 2015 | pArtikel drucken | kKommentieren

Jeder Dritte möchte mit dem Smartphone bezahlen

In Bus, Bahn und Co. – fast jeder Dritte möchte hier mit dem Smartphone bezahlen. Der Einzelhandel wird mit entsprechenden Lösungen reagieren. Hier erfahren sie, wo die Deutschen am liebsten das Handy zum Bezahlen zücken wollen. 

BITKOM Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Quelle: BITKOM.

BITKOM Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Quelle: BITKOM.

Wenige tun es bisher, viele wollen es: Einfaches Bezahlen via Smartphone. So richtig angekommen ist das sogenannte E-Payment, also das Bezahlen mit dem Handy, bisher in Deutschland noch nicht. Laut BITKOM gibt es in der Praxis derzeit noch zu wenige Akzeptanzstellen für bargeldlose Zahlungen mit dem Smartphone. „Andere Länder wie die USA, Großbritannien oder Japan sind da viel weiter“, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Liegt das, wie so oft, an den Sicherheitsdenken der Deutschen? Oder dem Festhalten an lieb gewonnenen Gewohnheiten?

Wie auch immer: Rohleder ist überzeugt, dass sich der E-Payment-Trend aus den USA durchsetzen wird und sich Handelsunternehmen entsprechend umstellen. „In Zukunft wird die Mobile Wallet die Geldbörse komplett ersetzen- Mit der Mobile Wallet kann der Verbraucher zudem nicht nur bezahlen, sondern Mehrwertdienste wie Treueprogramme oder Coupons nutzen.“

So wollen potentielle Käufer das Smartphone nutzen:

Bus, Bahn, Taxi, Fernbus oder Mitfahrzentrale: Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer (29 Prozent) möchte künftig per Handy bezahlen.

Vor allem die 30- bis 49-Jährigen setzen mit 35 Prozent auf das Smartphone als Zahlungsmittel.

Bei den 50- bis 64-Jährigen sind immerhin 24 Prozent dem E-Payment gegenüber offen.

Auch im Trend:

Bezahlen mit dem Smartphone. Quelle: BITKOM.

Bald auch auf dieser Liste: Bezahlen mit dem Smartphone. Quelle: BITKOM.

Fast jeder Fünfte möchte sein Mobiltelefon nutzen, um Tickets für Freizeitaktivitäten wie Kino, Konzert oder Museum zu kaufen.

Knapp jeder vierte Befragte würde gerne Parktickets mit dem Smartphone zahlen.

An der Tankstellenkasse möchten gerne 18 Prozent das Smartphone einsetzen.

Shopping im Einzelhandel – also Möbel, Kleidung oder Elektrogeräte – möchten rund 15 Prozent mit den Handy erledigen.

Beim Friseur, Bäcker oder Kiosk möchten 13 Prozent und

etwa 7 Prozent im Café oder Restaurant das Telefon zücken.

Die Studie

Die Angaben basieren auf einer repräsentativen Umfrage, die Bitkom Research in Zusammenarbeit mit Aris Umfrageforschung durchgeführt hat. Dabei wurden im Februar 2015  642 Smartphone-Nutzer ab 14 Jahren befragt.

 

Quelle Header-Bild: Shopping with iPhone by Jason Howie.

Hier schreibt Doris Breitenreuter für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info