3 Gründe, warum das Surface 3 der Büro-Renner wird

Schaffen Tablets den Einzug ins Büro? Das Surface 3 von Microsoft sprengt die Grenzen dessen, was man sich gemeinhin unter Tablets vorstellt. CANCOM.info verrät 3 Gründe, warum das neue Surface in Zukunft Ihre mobile Unterstützung im Büro sein kann. Erhältlich ist das Surface 3 ab dem 7. Mai 2015 in Deutschland. Hier bekommen Sie übrigens die Möglichkeit zum Vorbestellen.

9 Uhr morgens, den Sitzplatz im Flieger eingenommen und noch schnell die Präsentation finalisieren. Die Flugbegleiterin bittet die elektronischen Geräte auszuschalten.“Während des Starts sind Laptops nicht gestattet“ – Tablets aber schon, ein Service den immer mehr Airlines anbieten. Wenn Sie nun das Surface 3 im Einsatz haben, sind Sie Gewinner: Optisch ein Tablet, unter der Haube ein Notebook und so perfektionieren Sie bereits beim Abheben die Folien.

Das Surface 3: Wie seine Tablet-Kollegen ist es leicht und dünn, liegt in der Preis-Range von Tablets und da es mit einem ansprechenden Touchscreen ausgestattet ist, bietet es sich zum Arbeiten von unterwegs an.

Gleichzeitig liefert das leistungsfähige Gerät viele Vorteile, die man eher von Laptops und PCs gewohnt ist, sodass sich auch komplexere Business-Anwendungen darauf aufspielen lassen.

 

Das sind die Details und drei Gründe, warum das Surface 3 die Büros erobern kann:

1. Gesteigertes Preis-Leistungs-Verhältnis

Während das besonders leistungsstarke Surface Pro 3 zwar ebenso flexibel, aber preislich eher im Bereich gängiger Laptopmodelle angesiedelt ist, hat Microsoft das Surface 3 günstiger angesetzt: Das neueste Familienmitglied der Surface Familie ist ab einem Preis von 599,- Euro erhältlich. Damit ist es rund 200 Euro günstiger als das Surface Pro 3 und eignet sich so sogar für Berufseinsteiger, Schüler und Studenten.

logo



Wer als Erstes voll in die mobile Welt des Arbeitens einsteigen will, kann noch vor dem offiziellen Verkaufsstart am 7.Mai 2015 das Surface 3 vorbestellen. Mit einem Klick auf einen der Banner geht es zur Vorbestellung.



So läuft es:

  Leistungsstarker Kern: Das Surface 3 ist als eines der ersten Geräte mit dem neuen Quad-Core Intel AtomTM x7-Z8700 Prozessor ausgestattet. Das bedeutet: 2 MB Zwischenspeicher und 1,6 GHz und mit Intel Burst™-Technologie sogar bis zu 2,4 GHz.

20131021200714!Windows_8_Startbildschirm

Auf dem Gerät die bekannte Kacheloberfläche von Windows. Quelle: Microsoft.

  Windows 10-ready: Die neuen Surface Modelle werden mit Windows 8.1 ausgeliefert, sind aber bereits auf das kostenlose Upgrade zur nächsten Betriebssystem-Generation Windows 10 ausgelegt.

  Auch für Windows 8.1: Business-Anwendern steht das neue Surface 3 auch mit Windows 8.1 Pro zur Verfügung. Es lässt sich in bestehende Managementinfrastrukturen einbinden und erfüllt die Anforderungen von Unternehmen an mobile, leichtgewichtige Geräte mit langer Akkulaufzeit.

2. Für effizienten Mobil-Einsatz optimiert

Der Flieger setzt gleich zum Landeanflug  an, die Präsentation ist fast fertig und dann geht nichts mehr: Akku leer. Mit dem Surface 3 ist dieses Szenario kaum vorstellbar, da das Gerät bis zu zehn Stunden Akkulaufzeit bringt. Mit der hohen Energie-Effizienz erfüllt das Surface 3 also eines der Hauptkriterien an ein mobiles Arbeitsgerät. Was braucht der Tablet-Rechner noch, um beim mobilen Arbeiten zu überzeugen?

Klar: Um ideal mobil zu arbeiten, müssen alle gewohnten Businessprogramme von überall nutzbar sein. Am wichtigsten sind dabei mit Abstand die Office-Anwendungen, mit denen Mitarbeiter heute 72 Prozent ihrer Zeit verbringen.

Quelle: Office-Studie 2014 von GfK / Made in Office GmbH.

Die meiste Zeit wird mit Office-Programmen gearbeitet. Quelle: Office-Studie 2014 von GfK / Made in Office GmbH.

Microsoft reagiert mit den Surface 3-Paketen auf die Business-Praxis: Die Geräte sind jeweils mit einem für ein Jahr gültigen Abo für Office 365 Personal, inklusive den Office-Anwendungen Outlook, Word, Excel, PowerPoint und OneNote erhältlich.

Ideal für unterwegs ist das neue Microsoft-Gerät auch deswegen, weil es im Gegensatz zu gewichtigen Laptops mit einer Gehäusedicke von 8,7 Millimetern und nur 622 Gramm auskommt. Komfortabel bedienen lässt es sich trotzdem, auch wenn Sie mal den Flugzeugsitz etwas nach hinten klappen: Der Kickstand ist in drei Stufen flexibel und für unterschiedliche Arbeitspositionen einstellbar.

 



Wer als Erstes voll in die mobile Welt des Arbeiten einsteigen will, kann noch vor dem offiziellen Verkaufsstart am 7.Mai 2015 das Surface 3 vorbestellen. Mit einem Klick auf eines der Banner geht es zur Vorbestellung.

 



 

3. Zubehör passend fürs Büro

Zu Ihrem Büroalltag gehören selbstverständlich Videokonferenzen, an denen Sie auch von unterwegs teilnehmen wollen? Die Frontkamera hat 3,5 Megapixel und eignet sich so für Videokonferenzen. Die 8 Megapixel HD-Kamera an der Rückseite liefert Fotos in hoher Qualität.

Microsoft Surface 3

Microsoft präsentiert das Surface in fünf Farben. Quelle: Microsoft.

Im Büro lässt sich das Surface 3 zudem wie ein Desktop-PC nutzen: Mit der neuen Surface 3 Docking Station (ca. 229,99 €) lässt sich das Gerät einfach mit einem externen Monitor verbinden und hat wie ein Laptop alle wichtigen externen Schnittstellen wie USB, einen microSDTM Kartenanschluss oder einen Micro USB Ladeanschluss. Das angekündigte Surface 3 (4G LTE) verfügt zudem über den passenden Nano-SIM Kartenslot.

Farbe in den Büroalltag soll das weitere Zubehör bringen: Das Surface 3 Type Cover (ca. 149,99 €) mit verbessertem Touchpad und verfeinerter Tastensensibilität gibt es hierzulande in fünf unterschiedlichen Farben (Schwarz, Blau, Hellblau, Rot, Lila). Der separate Surface Pen aus dem Zubehörrepertoire, mit dem Sie beispielsweise Texte markieren oder wie auf einem Papier-Block während einem Meeting Notizen festhalten, ist in den Farben Silber, Schwarz, Blau und Rot für ca. 49,99 € erhältlich.



Wer als Erstes voll in die mobile Welt des Arbeiten einsteigen will, kann noch vor dem offiziellen Verkaufsstart am 7.Mai 2015 das Surface 3 vorbestellen. Mit einem Klick auf eines der Banner geht es zur Vorbestellung.



Im Video können Sie das neue Surface vorab und rundum betrachten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video-Quelle: Surface/Youtube.

Bildquelle Headerbild: Microsoft.

Mehr Information und Kontakt unter: www.cancom.de/surface

Hier schreibt Hannes Beierlein für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info