27. Januar 2016 | pArtikel drucken | kKommentieren
Styria Medien Group

So modernisieren 480 neue EIZO Displays den Newsroom

Im Frühjahr 2015 konnten 1.200 Mitarbeiter der Styria Medien Group die neu errichtete Firmenzentrale in Graz beziehen. Das Herzstück des 60 Meter hohen Büroturms ist der neue Newsroom auf 2.700 Quadratmetern. Damit dort kommunikatives und nutzerfreundliches Arbeiten möglich ist, wurde lange am Konzept gefeilt.

Dazu gehören das Open Space- Konzept und die Ausstattung der 240 Redaktionsarbeitsplätze der Kleinen Zeitung und Antenne Steiermark-Mitarbeiter. Um ein kommunikatives und teamorientiertes Arbeiten zu unterstützen und höchsten Bedienkomfort zu bieten, verfügen alle Arbeitsplätze unter anderem über zwei Monitore.

Monitor ist nicht gleich Monitor

„Speziell bei den Monitoren standen wir vor einer Herausforderung: wir haben ein Haltesystem vorgesehen, an dem die Monitore ohne Standfuß montiert werden, um den Redakteuren eine möglichst große Bildschirmfläche zu bieten. Dazu haben wir im Vorfeld unterschiedliche Markengeräte definiert. Die perfekte Lösung wurde uns dann von CANCOM vorgeschlagen“, erklärt Fritz Pirnik von der Styria IT Solutions GmbH & Co KG, die für das Management und den Betrieb der gesamten IT-Infrastruktur des Medienkonzerns verantwortlich ist.

Für den Dual-Monitor-Betrieb der 240 Redaktionsarbeitsplätze wurde eine Lösung im 24-Zoll-Bereich gesucht. Diese sollte über eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, möglichst viele Anschlussmöglichkeiten und integrierte Lautsprecher verfügen. Darüber hinaus wurde besonderer Wert auf erweiterte Garantieleistungen, wie einen Vor-Ort-Tausch im Falle eines Defektes, gelegt, um die interne IT-Abteilung zu entlasten und das Ersatzlager so gering wie möglich zu halten.


„Mich freut besonders, dass die User mit den EIZO Displays zufrieden sind – obwohl bei der Arbeitsplatzübernahme einige Redakteure die Bildschirmdiagonale nachgemessen haben. Aufgrund des schmalen Gehäuserahmens wirkt der EV2450 nämlich kleiner, als er tatsächlich ist“, hält Fritz Pirnik fest.


EIZO als die Lösung

monitore-styria

Das wichtigste Feature des EIZO EV 2450 Flex Scan Displays für eine Multi-Monitor-Lösung ist der nur ein Millimeter schmale Gehäuserahmen.

„Als unser CANCOM-Betreuer, Herr Andreas Gölles, den EIZO EV2450 FlexScan Monitor als Lösungsvariante vorschlug und uns eine Teststellung zur Verfügung stellte, war die Entscheidung schnell gefallen“, so Fritz Pirnik.

Das wichtigste Feature des EIZO EV2450 FlexScan Displays für eine Multi-Monitor-Lösung ist der nur ein Millimeter schmale Gehäuserahmen. Des Weiteren brilliert er mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD), bietet integrierte Lautsprecher und vielfältige Anschlussmöglichkeiten wie DisplayPort, VEI-D, HDMI und DSub sowie eine 5-Jahre-Vor-Ort-Garantie.


Der EIZO EV2450 FlexScan wurde als Standardprodukt in das interne IT-Portfolio der Styria Media Group aufgenommen. Das bedeutet, dass alle Konzernunternehmen diesen anfordern können. Aktuell konnten bereits über 350 Arbeitsplätze mit diesem Bildschirm ausgestattet werden.


Der Erstauftrag über 480 Stück zur Ausstattung der 240 Arbeitsplätze wurde von CANCOM in Zusammenarbeit mit EIZO punktgenau an die Styria Medien Group geliefert, sodass der Umzug planmäßig über die Bühne gehen konnte.

Die Styria Media Group

Die seit 1869 bestehende Styria ist einer der führenden Mediakonzerne in Österreich, Kroatien und Slowenien. Zum Konzern zählen rund 140 Unternehmen wie die „Kleine Zeitung“, „Die Presse“, das „WirtschaftsBlatt“ sowie weitere österreichische Tages- und Wochenzeitungen, Magazine, Buchverlage, Radiosender und eine TV-Sender-Beteiligung. Im Online Bereich betreibt die Styria-Gruppe News-, Content- und Community-Portale, aber auch Marktplätze wie „willhaben.at“. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 2.900 Mitarbeiter.

Quelle Titelbild: Styria Media Group

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info