6. Januar 2016 | pArtikel drucken | kKommentieren

Das bietet das mobile Rechenzentrum

Das eigene sichere Rechenzentrum überall und zu jeder Zeit – moderne Dienstleister haben den Anspruch ihrer Kunden erkannt und das mobile Rechenzentrum geschaffen. Heute lautet das Credo: Jede benötigte Infrastruktur ist binnen kürzester Zeit einsatzbereit.

Arbeitsplätze für neue Mitarbeiter in Sekundenschnelle bereitstellen, ein zentraler Zugriff auf Apps und Daten sowie vielseitige Einbindungsmöglichkeiten für Mobilgeräte – Business Entscheider schätzen zunehmend auch hierzulande die Vorzüge von Cloud Computing. Diese Sprache spricht auch der BITKOM „Cloud Monitor 2015“: Erstmals gibt es in Deutschland mehr an der Cloud interessierte Unternehmen (40 Prozent) als Skeptiker (35 Prozent).

Kein Wunder: Kein Unternehmen will den Anschluss verlieren, wenn es um die Digitale Transformation geht, der Entwicklung, von der sich alle Branchen große Optimierungspotentiale ihrer Workflows versprechen: Sei es Aufzüge, die selbst wissen, wann die nächste Wartung bevorsteht und dies kommunizieren oder eine intelligente Skibrille, die Skifahrer am Lift informiert, wie lange die Wartezeit ist – ein wesentlicher Wachstumsmotor dieser Entwicklung ist Cloud Computing.

Die Cloud als Kernstück

Private Cloud gefragt_Quelle_BITKOM Cloud Monitor 2015

Die Private Cloud ist in deutschen Unternehmen weiterhin die gefragte Variante. Quelle: BITKOM Cloud Monitor 2015

Das Internet of Things, Cloud Computing und die Digitale Transformation – alles zukunftsträchtige Konzepte, die man mit Zentralisierung von Infrastruktur und Rechenzentrumsdienstleistung aus der Cloud in Verbindung bringt. So flexibel und produktiv zentralisierte Rechenleistung und Services für viele Unternehmen sind, bestimmten Firmen bleiben sie jedoch vorenthalten. Aus den unterschiedlichsten Gründen: Manchen steht die geringe Bandbreite im Wege, andere präferieren – teils auch aufgrund strenger IT-Compliance-Vorgaben – einen eigenen Serverraum.

Neuartige, mobile Rechenzentrumslösungen setzen genau hier an. Sie bringen eine eigene Private Cloud direkt zu den Unternehmen vor Ort – und das in einem durchdachten Format, das besonders auf schnelle Einsatzbereitschaft setzt. Wie so ein transportabler Serverraum heute aussehen kann, zeigt CANCOM. Der IT-Dienstleister hat eine spezielle RZ-Architektur entwickelt, die – samt Klimatisierung, Elektrik, Videoüberwachung und Sicherheitstechnik – in einen standardisierten ISO-Container passt.

Ein weiterer Vorteil: Auf einer eigenen Private Cloud liegen die Daten sicher und entsprechend der Compliance Vorgaben. Auch deswegen setzen 39% der Unternehmen auf die Private Cloud.

Die Vorzüge auf einem Blick:

➤ Einsatzfähigkeit: Schon acht Wochen nach Auftragserteilung ist das RZ einsatzbereit, da für einen Container keine Baugenehmigung notwendig ist.

➤ Mobilität: Der genormte Container passt problemlos auf gängige Transportfahrzeuge.

➤ Flexibilität: Die Anmietung ist unkompliziert und flexibel gestaltbar – beispielsweise um Belastungsspitzen abzufangen oder die notwendige Infrastruktur für Roadshows bereitzustellen.

Fazit:

Quelle: BITKOM.

Unternehmen setzen auf Cloud Computing. Quelle: BITKOM Cloud Monitor 2015.

Ob als transportabler Serverraum oder stationäres Rechenzentrum – Cloud Computing ist in der richtigen Variante im Zeitalter der digitalen Transformation für jedes moderne Unternehmen unabdingbar. Am Beispiel mobiler Datacenter sieht man jedoch gut, dass auch weiterhin Infrastruktur vor Ort eine entscheidende Rolle spielt, die in Sachen Skalierbarkeit und Geschwindigkeit perfekt auf die Rechenzentrumsdienstleistung abgestimmt werden muss. 

Quelle Titelbild: Pixabay

Hier schreibt Lenz Noelkel für Sie

Mehr Artikel vom Autor