27. Januar 2016 | pArtikel drucken | kKommentieren

So kommt Ihr Smartphone durch den Winter

Der Winter kommt, wie jedes Jahr, irgendwie doch unverhofft. Diese drei Tipps zeigen Ihnen, wie auch Ihr Smartphone unbeschadet die kalten Temperaturen übersteht.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Extreme Kälte kann nicht nur Lebewesen schaden. Während Menschen jeden Winter mit Erkältung, Grippe und Co. zu kämpfen haben, leidet auch die Technik unter extremen Temperaturschwankungen.

Ihr Smartphone muss 24 Stunden am Tag einwandfrei funktionieren? Dann sind diese drei Winter-Tipps für mobile Endgeräte genau das Richtige für Sie.

1. Halten Sie Ihr Smartphone warm

Kälte vermindert die Akkuleistung ihres Smartphones. Je niedriger die Temperatur, desto weniger Energie speichert der Akku. Die Folge: Der Akku ist schneller leer. Auch die Leistung des Prozessors verringert sich, permanente Schäden können die Folge sein.

Smartphone-Usern wird geraten, ihr Telefon möglichst nah am Körper zu tragen. Ideale Plätze sind die Hosen- oder Jackentasche. Das Smartphone bleibt so vor Temperaturschwankungen geschützt. Für Technik tödliches Kondenswasser wird auf diese Weise vermieden.

Und auch das Display Ihres Smartphones wird es Ihnen danken. Bei starker Kälte verhärten sich die Flüssigkristalle in den Bildschirmen, der Touchscreen lässt sich nur noch schwer bedienen.

2. Verkleiden Sie Ihr Telefon

Winterjacken helfen bekanntlich gegen Kälte, Nässe, Schnee und Schmutz. Das Gleiche gilt demnach auch für Smartphones. Spezielle Hüllen und Cases halten das mobile Endgerät warm und sorgen für eine einwandfrei funktionierende Technik – selbst Handyhüllen aus Neopren bietet der Handel.

Videos von CANCOM.info

Im Idealfall lassen Sie Ihr Smartphone immer in der Hosentasche. Gerade in punkto Telefonie können Sie etwa auf Headsets zurückgreifen, damit das Smartphone nicht einmal den warmen Platz verlassen muss.

3. Alternative: Erwerben Sie ein winterfestes Smartphone

Bild: Samsung

Robuste Smartphones müssen nicht immer schlecht designed sein. (Bild: Samsung)

Sie müssen täglich mit Ihrem Smartphone arbeiten und wollen keine Kompromisse aus Taschen, Headset und Handyhüllen? Einige Hersteller bringen vermehrt sogenannte „Rugged Devices“ auf den Markt, zu deutsch etwa „robuste Geräte“.

Solche mobilen Endgeräte zeichnen sich in der Regel dadurch aus, dass sie wasser- und staubfest, besonders kältebeständig und höchst belastbar bei Erschütterungen sind.

Neben unbekannten chinesischen Smartphone-Herstellern bieten auch viele große Bekannte widerstandsfähige Smartphones an.

 

Quelle Titelbild: Evernine

Hier schreibt Lenz Noelkel für Sie

Mehr Artikel vom Autor