12. Februar 2016 | pArtikel drucken
Vermeiden Sie Gefahr

4 Tipps: Auch am Steuer immer up to date

Der gefährliche Griff zum Smartphone am Steuer ist in Deutschland keine Seltenheit. Mit diesen vier Tipps sind Sie sicherer unterwegs und trotzdem immer up to date.

Wenn wir eine Information jetzt wollen, dann bekommen wir sie auch. Dieser Anspruch wurde durch Smartphones nochmal deutlich untermauert.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Doch nicht immer ist das von Vorteil, schlimmstenfalls kann es sogar tödlich sein: Insbesondere beim Autofahren.

Wie eine Befragung von Bitkom zeigt, lesen fast die Hälfte der Befragten Kurznachrichten am Steuer. Fast genauso viele telefonieren mit dem Handy am Ohr während der Fahrt.

 

CANCOM.info gibt vier Tipps, wie Sie sicherer unterwegs sind und trotzdem nichts verpassen:

► Sprachsteuerung: Google & Co. machen es längst möglich: Heute tätigen Nutzer nicht mehr nur Anrufe via Sprache, ganze Nachrichten lassen sich diktieren oder gar automatisiert vorlesen. Also wozu noch zum Smartphone greifen?

► Freisprecheinrichtung: Hat Ihr Auto eine integrierte Freisprecheinrichtung, dann lässt sich diese mit wenigen Klicks via Bluetooth oder Kabel verbinden. Falls nicht, finden sich bereits online nachrüstbare Freisprecheinrichtungen um die 50 Euro.

► Smartphone-Halter: Ob als Navi oder als Freisprecheinrichtung – ist das Smartphone in einer festen Halterung, rutscht es nicht hin und her und die ablenkende Suche nach dem Smartphone erübrigt sich.

► Geduld: Und am Schluss gilt immer noch die Devise: Lieber einmal zu viel warten, als im Straßenverkehr zu unachtsam agieren. Denn: Die Folgen eines verpassten Updates sind meist nicht so gravierend, wie die eines Verkehrsunfalls.

Quelle: pixabay

Hier schreibt Wolfgang Emmer für Sie

Mehr Artikel vom Autor