18. Februar 2016 | pArtikel drucken | kKommentieren
Best Practice

Tectareal: So gelingt der Cloud-Umzug für Immobiliendienstleister

Schnell, unabhängig und effizient – auch große mittelständische Unternehmen zieht es zu ganzheitlichen und flexiblen IT-Lösungen. Der Immobiliendienstleister Tectareal zeigt am Beispiel der CANCOM BusinessCloud, wie die Modernisierung gelingt und welche Vorteile sich daraus ergeben.

Unternehmen haben ein Problem mit der IT: Irgendwann einmal wurde teuer Hardware und Infrastruktur angeschafft, nun will sich keiner mehr mit dem Thema beschäftigen. Schon gar nicht, wenn es um „Modernisierung“ geht.

Das Immobilien-Unternehmen Tectareal zeigt nach seiner Herauslösung aus dem Hochtief-Konzern, wie die ITK-Umgebung ohne Probleme entschlackt werden kann. Als Partner wurde die CANCOM-Gruppe gewählt, die sämtliche Services in Zukunft aus einer Hand bietet: SAP-, Office- sowie CAD-Anwendungen werden komplett ausgelagert gemanaged.


Die größten Mehrwerte für Tectareal:

✔ eine harmonisierte Arbeitsplatzumgebung
✔ deutschsprachiger User Help Desk
✔ flexibel skalierbare IT-Ressourcen
✔ sichere CANCOM BusinessCloud


CANCOM-Tochter PIRONET stemmt Großprojekt

Große mittelständische Unternehmen mit 450+ Mitarbeitern verfügen meist über eingerostete IT-Infrastrukturen. Oftmals haben sich über die Jahre Lösungen verschiedenster Dienstleister etabliert, eigenständig angeschaffte Tools wurden implementiert und die internen IT-Mitarbeiter werden mit Themen rund um Wartung, Betrieb und Security zusehend überfordert.

Das gleiche Spiel bei Tectareal. Das Unternehmen setzte seit Jahren auf verschiedene Lösungen, etwa in punkto Geschäftsanwendungen, CAD-Applicationen oder Microsoft Office-Suiten. Nach der Herauslösung aus dem Hochtief-Konzern war es nun an der Zeit, die IT dringend zu modernisieren.

Die CANCOM-Tocher PIRONET wurde aufgrund ihrer Expertise in diesem Bereich als Generalunternehmer gewählt. Das Projekt: Die gesamte ITK-Umgebung inklusive Anwendungslandschaft, Speicherdiensten und standortübergreifendem Netz zu vereinheitlichen.


„Das Ziel war es, die IT-Umgebung für die Anwender nutzerfreundlicher zu gestalten und das Dienstleister-Geflecht zu entwirren. Der Einsatz von Cloud-Ressourcen kam uns dabei sehr gelegen, da wir hierdurch hohe Investitionskosten in den Aufbau von eigenen IT-Strukturen vermeiden konnten“, so Sebastian Sasserath, IT-Leiter bei Tectareal.


Das Projekt war erfolgreich. PIRONET steht in Zukunft als alleiniger IT-Dienstleister für Anwender-Support und Service-Desk 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Gerade der deutschsprachige Support durch Service-Experten wird von den Mitarbeitern von Tectareal hoch geschätzt.

Cloud ohne Probleme

Um den IT-Transfer so schnell und gleichzeitig so stabil wie möglich zu gestalten, entschied sich Tectareal dafür, seine bestehende PC-Arbeitsplatzumgebung beizubehalten, diese aber mittels Desktop Management aus der Cloud heraus zu harmonisieren. Seitdem haben die Mitarbeiter Zugriff auf einen firmenübergreifenden App Store, über den Anwendungen zentral ausgerollt werden können.

Auch die neue standortübergreifende Netzwerkarchitektur kommt den Anwendern zu Gute: Der zentrale Zugriff auf Applikationen und Daten von allen sieben Tectareal-Standorten erfolgt jetzt wesentlich schneller, da die Bandbreite um das mindestens Fünffache ausgebaut wurde.

 

Quelle Titelbild: Evernine

Hier schreibt Lenz Noelkel für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück