15. Juli 2016 | pArtikel drucken | kKommentieren

Postboten mit VR-Brille: So arbeiten Briefträger mit UCC

Mit Hilfe von UCC kann man die Komplexität moderner Kommunikationsprozesse in den Griff bekommen. Neu im Gespräch sind Datenbrillen für die Briefträger der Deutschen Post, die sie beim Ausliefern unterstützen sollen. CANCOM.info stellt hier alles Wissenswerte zu diesem Thema vor.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Briefträger haben es, besonders im Adressen-Dschungel von Großstädten und in Gegenden, in denen sie sich nicht auskennen, oft schwer, den richtigen Briefkasten zu finden. Deutsche Post Chef Frank Appel sieht in UCC, genauer gesagt in Datenbrillen, die Lösung.

In Distributionszentren und Lagern hat die Deutsche Post bereits Erfahrung im Umgang mit Datenbrillen. Hier dienen sie zum Vermeiden von unnötigen Wegen und zudem kann auf Handscanner oder ähnliches verzichtet werden. Jetzt sollen auch Briefträger schneller zu den Adressen und Briefkästen finden, was Zeit und Mühen spart und zudem für mehr Produktivität sorgt.


Unified Communication & Collaboration ist ein Thema für Sie? Dann könnte Sie das hier interessieren.


Und noch etwas Neues: Die Deutsche Post experimentiert mit selbstfahrenden Robotern, welche ebenfalls die Zustellung vereinfachen und beschleunigen sollen. Wann die Gadgets und Roboter tatsächlich an oder anstatt von Briefträgern zu sehen sein werden, bleibt abzuwarten.

Videos von CANCOM.info

Quelle Titelbild: Pixabay

 

Hier schreibt Lenz Noelkel für Sie

Mehr Artikel vom Autor