29. November 2016 | pArtikel drucken | kKommentieren

Solardach von Tesla: Erneuerbare Energie fürs Eigenheim

Solarzellen statt gewöhnlicher Dachschindeln: So wird laut E-Auto-Pionier Tesla die Zukunft aussehen. Was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt, erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

„Warum überhaupt noch ein normales Dach installieren?“ – Mit dieser rhetorischen Frage hat Elon Musk, CEO des Elektroautoherstellers Tesla, kürzlich die offizielle Vorstellung der neuen Solardachziegel seines Unternehmens eröffnet. Normalen Ziegeln sind die neuen Solarschindeln laut Musk weit überlegen, und das nicht nur funktionell, sondern auch optisch.

Ein echter Hingucker

Da das Dach sehr zum gesamten Erscheinungsbild eines Hauses beiträgt, haben die Entwickler besonders hohen Wert auf die optische Umsetzung gelegt. Erhältlich sind die Solar-Ziegel in vier unterschiedlichen Designvarianten: Vom klassischen Ziegelstein-Rot bis zum unauffälligen Grau.

Tesla plant, ihre Schindeln wie normale Dachschindeln aussehen zu lassen. Die in jedem Ziegel verbaute Solarzelle soll nur aus der Vogelperspektive sichtbar sein. Wer ein Solardach also nur im Vorbeigehen betrachtet, bemerkt laut Musk keinen Unterschied. Dadurch soll es zudem möglich werden, auch nur Teile eines Daches mit den Solar-Ziegeln zu decken, ohne dass es zum Stilbruch mit dem übrigen Teil des Daches kommt.

Effiziente Alternative zum klassischen Dach?

Natürlich ist die Optik eigentlich nur Nebensache. Der große Mehrwert der von Panasonic produzierten Schindeln entsteht dadurch, dass mit ihnen rund 98 Prozent der Effizienz einer gewöhnlichen Solarzelle erreicht werden sollen. Damit sollen in Zukunft mehr Haushalte in der Lage sein, sich vollständig mit erneuerbarer Energie zu versorgen.

Doch damit nicht genug: Laut Musk ist das Tesla-Solardach etwa zwei- bis dreimal so lange haltbar, wie das bei normalen Dächern der Fall ist. Dazu sei das Dach robust gegenüber jeglichen Wetterbedingungen –  selbst starker Hagel bereite den Solar-Ziegeln keinerlei Probleme.

Auch werden Heizelemente integrierbar sein, die selbst bei heftigem Schneefall dafür sorgen, dass der Eigentümer mit erneuerbarer Energie versorgt wird. Außerdem soll das Tesla-Solardach eine bessere Wärmedämmung als normale Dächer bieten.

Videos von CANCOM.info

Attraktiver Preis für Tesla-Technologie

Der Tesla-Geschäftsführer kündigte an, dass die Tesla-Ziegel zu einem erschwinglichen Preis auf den Markt kommen werden. Natürlich seien sie nicht zuletzt auch wegen der Installation des komplexen Systems, das in das Dach integriert werden muss, etwas teurer als Standard-Dächer ohne Solarfunktion.

Dennoch sei das Produkt konkurrenzfähig, äußert sich Musk bei der öffentlichen Vorstellung der Ziegel. Wenn man bedenkt, welches Sparpotenzial durch die erzeugte Energie entsteht, sei der Preis extrem günstig.

Die ersten Bestellungen für die Installation der Solardächer gehen bereits bei Tesla ein, dennoch sei mit der tatsächlichen Auslieferung der ersten Schindeln nicht vor Sommer 2017 zu rechnen. Vorbestellungen können derzeit nur aus den USA entgegengenommen werden. Wann solche Lösungen auch in Europa verfügbar werden, ist derzeit noch unklar.

Quelle Titelbild: Tesla

Hier schreibt Carla Bösl für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück