14. November 2016 | pArtikel drucken | kKommentieren

Startschuss für Virtual Reality in Deutschland

Virtual Reality kommt im Mainstream an. Ein neues „HoloCafe“ in Düsseldorf zeigt, wie sich Stück für Stück neue Geschäftsmodelle rund um VR entwickeln. CANCOM.info zeigt die neuesten Entwicklungen für Geschäftsführer.

Egal ob Action-Games oder eine Reise durch verschiedene Universen, in denen Rätsel gelöst werden müssen – in der ersten Virtual Reality Spielhalle Deutschlands in Düsseldorf wird die Technologie erstmals als Geschäftsmodell eingesetzt.

Das HoloCafe in Düsseldorf

Im HoloCafe gibt es zwei Spielflächen mit jeweils 25 Quadratmeter, auf der insgesamt acht Spieler gleichzeitig spielen können – zusammen oder in zwei Gruppen mit jeweils vier Spielern.

Eine Spielsitzung dauert 20 Minuten und kostet pro Spieler 12 Euro. Wer alleine spielen möchte, kann die offenen Spieler-Slots für 6€ nutzen.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Um technisch ein möglichst reales Erlebnis abbilden zu können, setzt das HoloCafe auf die sogenannte Vive VR-Brille von HTC. Diese können mit Sensoren den Raum scannen und die virtuelle Umgebung an die physische Vorlage anpassen. Kunden können sich so frei im realen Raum bewegen und erleben diese Bewegung auch in der virtuellen Welt – das Holodeck aus Star Trek lässt grüßen.

Virtual Reality nur in Games?

Ihren Ursprung hat die Virtual Reality im Gaming-Bereich: Das Gespielte sollte erlebbar gemacht werden. Anhand des HoloCafes ist zu sehen, dass nun bereits erste konkrete Geschäftsmodelle entstehen.

Auch in Branchen wie Tourismus, Architektur, Health Care und in Freizeitparks ist Virtual Reality bereits zu finden. Daher stellt sich nun die Frage, welche weiteren Business-Konzepte sich hiermit entwickeln lassen.


Mehr erfahren:
So kommt Virtual Reality in verschiedenen Branchen bereits heute zum Einsatz.


Einige Zukunftsideen eröffnen beispielweise völlig neue Perspektiven für die Kommunikation in Unternehmen. So sollen Videokonferenzen durch Virtual Reality so dargestellt werden können, als wären die Geschäftspartner tatsächlich anwesend. Kunden-Support, Team-Meetings oder externe Geschäftstermine können so persönlicher wahrgenommen werden. Hier lesen Sie mehr zum Thema.

Im unternehmerischen Umfeld kann Virtual Reality in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden. Flächendeckende Anwendungsmöglichkeiten und tiefgreifende Lösungen für VR im Business-Umfeld werden ab 2017 erwartet.

Videos von CANCOM.info

Quelle Titelbild: Microsoft

Hier schreibt Lenz Noelkel für Sie

Mehr Artikel vom Autor