28. Dezember 2016 | pArtikel drucken | kKommentieren

Wie Sie Ihr Auto zum mobilen Office umfunktionieren

Pendler und Außendienstler verbringen viel Zeit in ihrem Auto. Lesen Sie hier vier Tipps, wie Sie trotz Autofahrt effizient und sicher arbeiten können.

Wahrscheinlich machen auch Sie das: Während der Autofahrt kurz zum Handy greifen und schnell E-Mails oder WhatsApp Nachrichten checken. In vielen Fällen geht das gut aus, jedoch setzt sich jeder Fahrer dadurch einem erhöhten Unfallrisiko aus – laut Unfallstatistik um das Fünffache.

CANCOM.info gibt vier Tipps, wie Sie sicherer unterwegs sind und trotzdem nichts verpassen:

So nutzen Sie Ihr Smartphone sicher im Auto

Sprachsteuerung: Google & Co. machen es möglich: Heute tätigen Nutzer nicht mehr nur Anrufe via Sprachbefehl – ganze Nachrichten lassen sich diktieren oder gar automatisiert vorlesen. Also wozu noch zum Smartphone greifen?

Freisprecheinrichtung: Hat Ihr Auto eine integrierte Freisprecheinrichtung, lässt sich diese mit wenigen Schritten via Bluetooth oder Kabel verbinden. Für ältere Fahrzeuge gibt es nachrüstbare Freisprecheinrichtungen bereits ab 50 Euro.

Smartphone-Halter: Ob als Navi oder als Freisprecheinrichtung – ist das Smartphone in einer festen Halterung fixiert, rutscht es nicht hin und her und die ablenkende Suche nach dem Smartphone erübrigt sich.

Geduld: Und am Schluss gilt immer noch die Devise: Lieber einmal zu viel warten, als im Straßenverkehr unachtsam zu agieren. Denn die Folgen eines verpassten Updates sind nicht so gravierend, wie die eines Verkehrsunfalls.

Videos von CANCOM.info

Quelle Titelbild: Evernine

Hier schreibt Lenz Noelkel für Sie

Mehr Artikel vom Autor