12. Juni 2017 | pArtikel drucken | kKommentieren
Microsoft Cloud PBX

So ermöglichen Sie moderne Kommunikation

Kommunikation über mehrere Kanäle ist heute in Unternehmen üblich. Neben der klassischen Telefonie werden zum Beispiel auch Audio- und Videokonferenzen verwendet. Zur Verbindung dieser Elemente, um so die Kommunikation effizienter zu gestalten und Prozesse zu beschleunigen, sind moderne Telefonanlagen notwendig. Dank Microsoft Cloud PBX können Unternehmen diese Anlagen virtualisiert bereitstellen – auf diese Weise lassen sich unter anderem Kosten einsparen.

Der Begriff „Cloud PBX“ bedeutet allgemein, dass ein privates Telefonnetz innerhalb eines Unternehmens oder einer Organisation (als Private Branch Exchange, kurz PBX, bezeichnet) in die Cloud verlagert wird. Um dieses private Telefonnetz zu implementieren, benötigt es moderne Telefonanlagen, die mehrere Kanäle wie Telefonie, Audio- und Videokonferenzen, Instant Messaging, E-Mail oder Fax miteinander verbinden.

Im Gegensatz zur klassischen PBX, in dem jede neue Telefonanlage eine zusätzliche Investition in Hardware erfordert, handelt es sich bei Cloud PBX um virtuelle Anlagen, die in einer Cloud im Rechenzentrum bereitgestellt werden.

Für Unternehmen birgt Cloud PBX genau diejenigen Vorteile, die Cloud Computing so interessant machen: Kostenersparnis, hohe Flexibilität, beliebige Skalierbarkeit sowie Zukunftssicherheit aufgrund regelmäßiger Updates, die die Anbieter zur Verfügung stellen. Einer dieser Anbieter ist seit Ende 2015 Microsoft.

Microsoft Cloud PBX: Skype for Business mit gleichen Funktionen wie eine moderne Telefonanlage

Mit der Cloud PBX-Funktionalität erweitert Microsoft die Möglichkeiten von Skype for Business deutlich: So bietet die Kommunikationsplattform damit im Wesentlichen die gleichen Funktionalitäten wie eine „echte“ moderne Telefonanlage – bei gleichzeitig hoher Datensicherheit. Anders formuliert stellt Microsoft dem User virtuelle, sichere Telefonanlagen zur Verfügung, die alle Vorteile von Cloud Computing bieten – wie hohe Flexibilität oder Kostenersparnis.

Die Cloud PBX-Funktionalität für Skype for Business ist dabei in die „Enterprise Suite E5“ von Office 365 integriert. Zwei wesentliche Funktionen sind:

PSTN Calling: Über das cloudbasierte Skype for Business sind Anrufe in das normale Festnetz möglich – inklusive Halten, Übergabe oder Weiterleitung von Anrufen. Es funktioniert auch umgekehrt: Benutzer können ihre „normale“ Telefonnummer für Skype for Business verwenden und dort angerufen werden. Indem Unternehmen eine einheitliche Rufnummer für alle Anwendungen erhalten, sind sie für Kunden, Partner oder Kollegen jederzeit, von überall und unabhängig vom Endgerät, egal ob Telefon, PC oder Mobilgerät, erreichbar. Auch in Deutschland ist Skype for Business mit PSTN Calling ab sofort als Testversion verfügbar. So lädt Microsoft Kunden ein, das Preview-Programm zu testen.

PSTN Conferencing: Dank dieser Funktion können sich Nutzer mithilfe eines klassischen Telefonanrufs in ein Skype for Business-Meeting einwählen. Eine Internetverbindung ist hierfür nicht nötig. Umgekehrt haben die Organisatoren des Meetings die Möglichkeit, weitere Teilnehmer mit einem Anruf über die herkömmliche Telefonleitung einzubinden. Auf diese Weise können Unternehmen beispielsweise eine konzernübergreifende Präsentation abhalten, ohne dass Mitarbeiter aus weit entfernten Niederlassungen anreisen müssen – selbst wenn diese Mitarbeiter über eine langsame oder keine Internetverbindung verfügen. Dies spart Reisekosten.

CANCOM unterstützt bei Implementierung und Betrieb

Als Microsoft Gold Partner hilft CANCOM Unternehmen dabei, virtuelle, sichere Telefonanlagen auf Basis von Microsoft Cloud PBX zu planen, zu realisieren und auf Wunsch zu betreiben. Unternehmen können entscheiden, ob sie ihre aktuellen Telefonanlagen modernisieren oder sogar vollständig ablösen wollen.

Sie möchten ausführliche Informationen zum Thema Microsoft Cloud PBX erhalten? Hier können Sie sich den exklusiven Flyer herunterladen. Für eine persönliche Beratung haben Sie die Möglichkeit, die Experten von CANCOM per E-Mail zu kontaktieren.

Quelle Titelbild: © CANCOM

Hier schreibt Christian Schinko für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info