6. Juli 2017 | pArtikel drucken | kKommentieren

Mobile Collaboration – Sieben clevere Tipps vom Profi für eine effektive Zusammenarbeit auf Reisen

Von Video-Konferenzen im Zug über Telefonate per Headset bis hin zum Brainstorming in der Cloud – die moderne Berufswelt wird zunehmend mobiler und ein gut ausgestatteter Workspace für unterwegs deshalb immer wichtiger. Als passionierter Arbeitsnomade gibt der Speaker Florian Akinbiyi clevere Tipps für eine höhere Produktivität auf Reisen und verbesserte Kommunikation mit Kollegen aus aller Welt.

 

Das erwartet Sie in diesem Artikel:

Seite 1: Wie Sie Reisekosten einsparen, an Flughäfen und Bahnhöfen sofort den Überblick gewinnen, ihre Dokumente auf Reisen effizient managen
Seite 2: Wie Sie Videokonferenzen unterwegs in höchster Qualität abhalten, jederzeit mobil zusammenarbeiten, auch an belebten Orten problemlos kommunizieren

1. Cookies löschen für günstige Flüge

Während einer geschäftlichen Reise lassen sich mit ein paar Tricks beispielsweise Flugkosten einsparen.

Mit ein paar Tricks lassen sich bei Geschäftsreisen Kosten einsparen. (Bild: anyaberkut/Adobe Stock)

Die Vorbereitung für die nächste Geschäftsreise in weiter entfernte Regionen wird allen voran von einer Frage bestimmt: Wie fliege ich möglichst günstig von A nach B? Als weltweit gefragter MC, Keynote-Speaker und Coach steht auch Florian Akinbiyi in Dubai oft genug vor dieser Frage und hat einen wertvollen Tipp parat: „Löschen Sie für günstigere Flugbuchungen immer die Cookies oder schalten Sie auf den ‚Private Browsing’-Modus Ihres Browsers.“

Seiner Erfahrung nach würden viele Reiseseiten und Fluggesellschaften „dynamic pricing“ verwenden, bei dem sich der Preis beim erneuten Aufrufen der Flugsuche erhöhe. Mit Akinbiyis Trick lässt sich dieser Vorgang elegant vermeiden und damit Reisekosten einsparen.

2. Bessere Orientierung verschafft mehr Zeit für die Zusammenarbeit

Um während einer Reise sofort das richtige Gate zu finden, empfiehlt es sich, die Location davor bei Google Maps anzuschauen.

Damit Sie das richtige Gate oder Gleis sofort finden, empfiehlt es sich, Flughäfen und Bahnhöfe vorab bei Google Maps anzuschauen (Bild: CANCOM).

Große Bahnstationen oder Flughäfen sind oft unübersichtlich – das kostet Zeit und Nerven. Um möglichst schnell zum richtigen Gate oder Gleis zu finden, können Sie viele Flughäfen und Bahnhöfe allerdings einfach vorab bei Google Street View anschauen. In dieser Liste finden Sie alle bislang erfassten Stationen des Fernverkehrs weltweit für einen Testlauf zum gewünschten Gate.

Florian Akinbiyi nutzt auf seinen Reisen durch die Welt außerdem Google Maps Markers, um Flughäfen, Hotels und Sehenswürdigkeiten in fremden Städten schon vorher zu markieren und sie vor Ort schneller zu finden. Die gewonnenen Ortskenntnisse sind natürlich besonders praktisch, wenn Sie nur kurze Umsteigezeiten haben. Darüber hinaus lassen sich so aber auch wertvolle Minuten für einen schnellen Mailcheck oder ein kurzes Telefonat mit Kollegen gewinnen.

3. Cloud-Anwendungen für kollaboratives Dokumente-Management

Der digitale Arbeitsplatz gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Dokumente während einer Reise deutlich effektiver zu verwalten.

Mit dem digitalen Arbeitsplatz vermeiden Sie unnötige Zettelwirtschaft auf Reisen – und können so Ihre Dokumente deutlich effizienter managen (Bild: CANCOM).

Große Aktenberge im Zug durchforsten oder die Handtasche nach dem Flugticket durchwühlen? Die Zettelwirtschaft auf Reisen gehört zunehmend der Vergangenheit an, denn der digitale Workplace kommt ohne Papier aus. Cloud-Anwendungen schonen nicht nur die Umwelt, sondern machen das Dokumente-Management und auch Kollaborationen unterwegs noch effizienter.

Mit ihnen können Sie gemeinsam mit anderen Kollegen an Dokumenten arbeiten – und zwar mit jedem internetfähigen Endgerät. Tabellen, Präsentationen oder andere Dateien können so zeitgleich bearbeitet werden. Anträge, Rechnungen oder sonstige wichtige Formulare lassen sich per Knopfdruck freigeben. Akinbiyi nutzt die Online-Speicher von Dropbox und Google Drive aber auch dazu, wichtige Reisedokumente wie Flugtickets, Pass-Kopien und Buchungsunterlagen hochzuladen, um darauf allerorts zuzugreifen.

Für den schnellen Informationsaustausch greift Akinbiyi jedoch auch zu WhatsApp: „Für viele Leute ist es immer noch Tabu, allerdings wird übersehen, wie effizient Kommunikation via WhatsApp sein kann“. Seine Argumente: WhatsApp verlangt einen knappen und effizienten Kommunikationsstil, besitzt eine Zeichenfunktion für Bilder oder Pläne und lässt sich mittlerweile auch mit dem Computer verwenden.

Seite 1 | 2

Übersicht dieses Artikels:
  1. Seite 2

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor