1. August 2017 | pArtikel drucken | k1 Kommentar

Die Top 3 IT-Anforderungen an moderne Serverlösungen

Moderne Rechenzentren bilden die Basis einer zukunftsfähigen Unternehmens-IT und leistungsstarke Serverlösungen werden zu einem entscheidenden Faktor in der digitalen Wirtschaft. Damit Unternehmen ihr Geschäftspotenzial vollständig entfalten können, müssen Server drei besondere Herausforderungen meistern.

Agilität, Effizienz und Sicherheit – die Digitalisierung stellt hohe Ansprüche an Rechenzentrums-Technologien. Nach einer aktuellen Studie von Dell EMC sehen sich allerdings nur fünf Prozent der befragten Unternehmen gewappnet, um die anstehenden IT-Herausforderungen zu meistern.

Dabei ist es entscheidend, optimale Bedingungen für eine leistungsstarke IT zu schaffen, um wirtschaftlich nicht nur Schritt halten, sondern mit Innovationskraft vorweg gehen zu können. Das wiederum gelingt nur mit Serverlösungen, die eine skalierbare Business-Architektur, intelligente Automatisierungen und ganzheitliche Sicherheitskonzepte bieten.

1. Skalierbare Business-Architektur

Die Digitalisierung durchdringt sämtliche Arbeitsbereiche und Abteilungen von Unternehmen. Damit steigen auch die zu verarbeitenden Datenmengen in IT-Systemen rasant an. Gleichzeitig gestaltet sich die Vernetzung der IT-Architekturen zunehmend komplexer, in der eine Vielzahl von Plattformen, Endgeräten und Nutzern integriert werden müssen.

Flexible Rechenzentren können auf die steigende Last wachsender Datenmengen und rechenintensiver Anwendungen angemessen reagieren. Mit einer agilen bzw. flexiblen Verteilung und Erweiterung von Server-Kapazitäten stellen Sie sicher, dass auch bei hohen Zugriffszahlen die Wartezeiten für den End-User möglichst kurz bleiben. Das sichert die Performance der Anwendungen ab, steigert die Kundenzufriedenheit und optimiert damit letztlich auch die Produktivität des Unternehmens.

2. Intelligente Automatisierung

Softwareverteilung, Wartung, Updates und Monitoring – mit den dynamischen Geschäftsanforderungen an IT-Architekturen wird auch der Verwaltungsaufwand zu einem gewichtigen Kostenfaktor für Unternehmen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen entsprechende Workflows auch effizient gestaltet werden.

Leistungsstarke und verlässliche Automatisierungen über ein zentrales System-Management helfen dabei, neue Systeme möglichst schnell bereitzustellen und etwaige Hardwareausfälle zeitnah zu beheben. Für ein umfassendes Monitoring und passgenaues Reporting bedarf es schließlich einer intuitiv nutzbaren Bedienoberfläche.

3. Integrierte Sicherheit

Rechenzentren sind nicht länger nur über interne, sondern auch über externe, Cloud-basierte IT-Umgebungen an ein umfassendes Netzwerk an Mitarbeitern und Kunden angeschlossen. Mit wachsenden Zugriffsmöglichkeiten erhöhen sich auch die geschäftskritischen Sicherheitsrisiken – das reicht von unbeabsichtigten Änderungen an der System-Konfiguration durch intern falsch zugeteilte Administratorenrechte bis hin zu Gefahren durch Cyber-Attacken von außen.

Bereits kurze Serverausfälle können schwerwiegende wirtschaftliche Folgen haben. Zukunftsfähige Serverlösungen besitzen deshalb integrierte und tiefgehende Schutzmechanismen für die eigenen Ressourcen. Diese agieren zum einen präventiv und sichern sensible Daten mit einer robusten Cyber-Resiliance-Architektur, zum anderen initiieren sie aber gegebenenfalls auch eine schnelle Systemwiederherstellung.

Das bietet Dell EMC im Serverbereich

Die 14. Generation der Dell EMC PowerEdge Server bietet technologische Innovationen in den Schlüsselbereichen Business-Skalierbarkeit, Automatisierung und Datensicherheit. Damit dient sie Unternehmen als ideale Rechenplattform für erfolgreiche IT-Transformationen hin zum digitalen Business.

Weiterführende Informationen zu der leistungsstarken Serverlösung finden Sie hier.

 

Quelle Titelbild: Gorodenkoff/Adobe Stock

Hier schreibt CANCOM.info Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor