3. Oktober 2017 | pArtikel drucken | kKommentieren

Das bietet WhatsApp für Unternehmen

Artikel teilen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Der Messenger-Dienst WhatsApp hat den Start von Unternehmens-Profilen angekündigt. Wir präsentieren die wichtigsten Neuerungen und zeigen auf, welche Chancen sich für Unternehmen ergeben.

Schon seit Jahren wird WhatsApp von Unternehmen dafür genutzt, um mit Kunden zu kommunizieren. Sei es eine Bestellung bei einem lokalen Geschäft oder eine Anfrage an den Kundenservice eines Modehändlers – WhatsApp hat sich als Messenger nicht nur zwischen Privatpersonen etabliert.

Allerdings gibt WhatsApp zu, dass die geschäftliche Nutzung bisher nur rudimentär möglich war. Denn Unternehmen sehen sich nicht nur mit den Vorteilen, sondern auch mit den gleichen Einschränkungen wie Privatnutzer konfrontiert. Das größte Problem: WhatsApp ist an eine Telefonnummer gebunden und kann deshalb nur auf einem Smartphone gleichzeitig benutzt werden.

Das möchte der Messenger-Dienst nun ändern – und sich so für die offizielle Geschäftskommunikation öffnen. WhatsApp hat angekündigt, zwei Business-Tools bereitzustellen: Das eine richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, das andere an große, globale Konzerne mit einem internationalen Kundenstamm. Im Allgemeinen gibt es zwei grundlegende Verbesserungen im Vergleich zu privaten Accounts: Unternehmen können sich verifizieren lassen, um gegenüber Kunden vertrauenswürdiger dazustehen, und der Messaging-Vorgang wird vereinfacht, weil keine Bindung an ein einzelnes Gerät mehr besteht.

Wie Unternehmen die Vorteile von WhatsApp nutzen können

Als erste Airline weltweit hat KLM mit WhatsApp ein Pilotproket gestartet und nutzt den Dienst ab sofort offiziell als zusätzlichen Kanal zur Kundenkommunikation. Die niederländische Fluglinie bietet ihren Kunden Buchungsbestätigungen, Check-In Benachrichtigungen, Bordpässe und den aktuellen Flugstatus über den Messenger an. Zusätzlich dazu können Passagiere rund um die Uhr den Kundendienst über WhatsApp kontaktieren. Die Airline betont, dass alle Nachrichten absolut sicher übertragen werden und nur von KLM und dem Kunden gelesen werden können.

Die Vorteile, die sich für große Konzerne bieten, können auch von KMUs bestens genutzt werden. Über eine Milliarde Menschen nutzen mittlerweile den Messaging-Dienst der Facebook-Tochter. Einer Umfrage von Statista zufolge wollen drei von vier Deutschen auf WhatsApp im Alltag nicht mehr verzichten. Diese starke Verbreitung sollten KMUs in Zukunft nutzen, um einen noch direkteren Kontakt zu Kunden herzustellen. Experten wie PWC sagen, dass echte Mehrwert-Dienste wie Hinweise auf aktuelle Aktionen oder ein besser erreichbarer Kundensupport die Bindung zum Kunden stärken können.

Quelle Titelbild:  bombuscreative/iStock

Hier schreibt Lenz Noelkel für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Artikel teilen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück