19. Dezember 2017 | pArtikel drucken | kKommentieren

Star Wars: 3 Technologien, die heute Realität sind

Artikel teilen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Am 14. Dezember 2017 fand die Deutschlandpremiere des SciFi-Spektakels „Star Wars 8 – Die letzten Jedi“ statt. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Technologien aus der „weit entfernten Galaxie“ mittlerweile Realität sind. 

1. Hologramme

Hologramme gelten seit Episode IV maßgeblich als Erkennungsmerkmal von Star Wars. Die 3D-Animation von Elementen im realen Raum hat sich seit 1977 jedoch stetig von SciFi zur Realität weiterentwickelt. Beispielsweise hatte die Band „Gorillaz“ bei den MTV Europe Music Awards 2005 demonstriert, dass Hologramme durchaus in der Gegenwart angekommen sind.

Mittlerweile werden Hologramme verstärkt in Unternehmen eingesetzt. Verschiedenste Lösungen – etwa zu Präsentationszwecken oder als erweiterte Anzeige im Firmenwagen – können bereits jetzt erworben werden, wie CANCOM.info zuletzt berichtete.

2. Intelligente Maschinen

Spätestens seit dem Hype um Google Home oder Amazon Alexa sind intelligente Maschinen wie C3PO oder die Droiden des Imperiums keine Zukunftsmusik mehr. Betrachtet man die aktuellen Entwicklungen bei Unternehmen wie Boston Dynamics, könnten erste humanoide Roboter wie C3PO bald das Licht der Welt erblicken.

Künstliche Intelligenz wird immer smarter, kommt in Unternehmen vermehrt zum Einsatz und spielt mittlerweile sogar besser Poker als die meisten (menschlichen) Profis dieser Erde.

3. Laserwaffen

Nicht wirklich treffsicher, aber durchaus eindrucksvoll sind die Storm Trooper mit ihren „Blastern“. In Star Wars haben die Waffen einen klaren Vorteil gegenüber herkömmlichen Pistolen und Gewehren: Sie können auch im schwerelosen Raum abgefeuert werden.

In der Realität forscht zum Beispiel das US-Militär auf dem Gebiet der Laserwaffen beziehungsweise Energiewaffen, wie sie korrekterweise genannt werden: Berichten von ntv zufolge hatte die US-Marine in diesem Sommer erstmals eine Laserkanone im persischen Golf getestet.

Im Video: US-Marine testet eine neuartige Laserkanone

Klicken Sie auf die Schaltfläche, um den Inhalt von YouTube zu laden.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3R5VWhfeFNqdlhRIiB3aWR0aD0iODIwIiBoZWlnaHQ9IjQyMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Fun fact: In Star Wars sieht man jeden einzelnen Schuss der Blaster. Tatsächlich können die Schüsse von Laserwaffen aber nicht gesehen werden. Denken Sie etwa an einen Laserpointer. Man sieht das Licht nur, wenn es durch ein Medium geht, wie Dampf oder Staub.

 

Quelle Titelbild: © BrendanHunter/iStock

Hier schreibt Lenz Noelkel für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Artikel teilen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück