So schaffen Sie eine moderne Unternehmens-IT

Angesichts der Digitalisierung sind Unternehmen gefordert, Prozesse und Bereiche neu zu gestalten. Eine wesentliche Maßnahme ist der Aufbau einer zukunftsfähigen IT-Infrastruktur. Diese bildet die technologische Basis für das künftige, digitale Unternehmen – und ermöglicht vor allem, digitale Geschäftsmodelle umzusetzen.

9. November 2018

|

Lesedauer: ca. 3 Min.

So schaffen Sie eine moderne Unternehmens-IT - CANCOM.info

Titelbild: © Gorodenkoff/stock.adobe.com

Gerade die Entwicklung solcher Geschäftsmodelle ist für Firmen entscheidend, um in den nächsten Jahren den Anschluss zu halten. Das betont Philipp Depiereux von etventure im Rahmen der gemeinsam mit dem Gfk veröffentlichten Studie „Digitale Transformation 2018“:

„Wer nur den Fokus auf das bestehende Geschäft legt und gar nur die IT optimiert, gefährdet die eigene wirtschaftliche Zukunft und Arbeitsplätze. Es geht darum, neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln, die dem technologischen Wandel ebenso wie den sich verändernden Kundenbedürfnissen gerecht werden. Unternehmen müssen ihr eigenes Geschäftsmodell kritisch hinterfragen und mitunter selbst disruptiv angreifen. An dieser Stelle besteht in Deutschland noch enormer Nachholbedarf.“

Doch wie können Unternehmen ihre IT-Infrastruktur so konzipieren und umsetzen, dass sie über Jahre hinweg das technologische Fundament des Betriebs bildet – und die Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle erlaubt?

Voraussetzung 1: Aufbau einer digitalen Strategie

Zunächst gilt es, die Konzeption der IT-Infrastruktur in eine digitale, ganzheitliche Strategie einzubinden. Um sich erfolgreich zu digitalisieren, kommen Firmen nicht umhin, eine solche Strategie zu entwerfen und umzusetzen. In der Regel bedeutet das eine gravierende Änderung des Status Quo.

Vielerorts geschieht das noch unzureichend: So hat die aktuelle Studie „Von der Vision zur Transformation: Digitalisierung ist Chefsache“ der internationalen Managementberatung Bain & Company ergeben, dass in vielen Industrieunternehmen eine systematische, ganzheitliche Digitalisierungsstrategie fehlt. Digitale Initiativen fänden oft in Einzelprojekten statt – was häufig dazu führe, dass die Unternehmen ihre Ziele nicht erreichen würden.

Eine digitale, ganzheitliche Strategie sieht anders aus. Diese muss das gesamte Unternehmen betreffen und alle Aktivitäten miteinbeziehen, die im Rahmen der Digitalisierung nötig sind. Darunter zählt besonders der Aufbau einer Digitalkultur sowie einer zukunftsfähigen Unternehmens-IT: Eine solche IT-Infrastruktur erstreckt sich über alle Unternehmensbereiche und ermöglicht technisch auch Geschäftsmodelle, die erst in Zukunft existieren werden. Schließlich soll sie auf lange Sicht die technologische Basis für das gesamte Unternehmen bilden – und nicht nur aktuell.

Voraussetzung 2: Implementierung einer automatisierten IT-Infrastruktur

Das Credo lautet: „Automate everything“. Gefordert ist eine Infrastruktur, in der die meisten Vorgänge automatisiert ablaufen. So kann nur eine automatisierte Infrastruktur das technologische Fundament bilden, um flexibel moderne Apps zu entwickeln – eine Fähigkeit, die die Basis für jedes digitale Geschäftsmodell bildet.

In der Praxis können Unternehmen diese Infrastruktur mit einer softwarebasierten Hyper Converged Infrastructure realisieren. Hier werden Server-, Speicher- und Netzwerk-Komponenten in einem System, häufig in Form einer Appliance, virtualisiert. Die Appliance fasst alle notwendigen IT-Ressourcen in einem Pool zusammen, einzelne „Silos“ verschwinden. Die Ressourcen des Pools lassen sich flexibel, je nach Bedarf, bereitstellen und erweitern. Dies funktioniert in vielen Fällen automatisch.

Auf diese Weise können sich Unternehmen auf das Wesentliche fokussieren – also der Entwicklung von Apps, die ihr Business vorantreiben.

Wie Unternehmen beide Voraussetzungen erfüllen können

Zur Adressierung beider Voraussetzungen bietet Red Hat den Service “Red Hat Open Innovation Labs” an: Gemeinsam mit dem Kunden beleuchtet der IT-Konzern alle technischen und kulturellen Entwicklungsaspekte – von der Idee bis zum fertigen Produkt. Ein zentrales Ziel dabei ist, eine automatisierte IT-Infrastruktur zu implementieren, die optimal in die jeweilige digitale Strategie integriert ist.

Für die konkrete Umsetzung setzt Red Hat auf einen Open Source-Ansatz: Nach eigenen Aussagen prägen sie den „Open Source Way of Digital Transformation“. Der große Vorteil liege darin, dass dort viele passende Lösungen vorhanden seien – vom Standard-Betriebssystem Linux bis zum kompletten hybriden Infrastruktur-/Cloud-Stack mit modernen cloud-nativen Entwicklungsumgebungen. So könne man gezielt auf Kundenwünsche eingehen. Außerdem seien alle Lösungen aus der Open Source auf die Community ausgerichtet – was einer Art „Qualitätssiegel“ gleichkomme. Denn nur Lösungen, die die Community als nützlich einstuft, könnten sich dauerhaft halten.

Weiterführende Informationen zu CANCOM Infrastructure as a Service erhalten Sie hier.

Mehr zum Thema „Digitale Geschäftsmodelle & Services“

Digitalisierung an deutschen Schulen: Nachzügler statt Vorreiter
Digitalisierung an deutschen Schulen: Nachzügler statt Vorreiter

Schulen in Deutschland hinken bei der Digitalisierung hinterher. Die deutsche Bildungspolitik ist sich einig: Dieser Umstand muss sich ändern.

Lesedauer: 5 Min.

unternehmen-plaene-digitalisierung
Studie: Deutsche Unternehmen fahren Pläne zur Digitalisierung zurück

Laut aktueller Studie haben viele Unternehmen aus Deutschland ihre Vorhaben zur Digitalisierung im vergangenen Jahr revidiert.

Lesedauer: 2 Min.

netzwerk-kollaboration-digitale-oekosysteme
Kollaboration und Innovation: Wie Unternehmen von digitalen Ökosystemen profitieren können

Amazon, Airbnb, Uber: Sie sind prominente Beispiele für digitale Ökosysteme. Doch welche Unternehmensvorteile und Chancen bergen solche Ökosysteme?

Lesedauer: 4 Min.

Bitkom-Studie: Digitalisierung hält Einzug in deutschen Unternehmen
Bitkom-Studie: Digitalisierung hält Einzug in deutschen Unternehmen

Unternehmen in Deutschland weisen der Digitalisierung eine enorme Bedeutung zu – haben aber Probleme mit der Umsetzung.

Lesedauer: 2 Min.

Online Marktplätze immer beliebter
Online Marktplätze immer beliebter

Mit digitalen Marktplätzen versucht insbesondere der stationäre Handel in der aktuellen Coronakrise, seine Existenz zu retten.

Lesedauer: 3 Min.

Digitale Geschäftsmodelle im Mittelstand die Ausnahme
Digitale Geschäftsmodelle im Mittelstand die Ausnahme

Laut aktueller Studie verfügen mittelständische Firmen kaum über digitale Geschäftsmodelle – womit sie ihre Wettbewerbsfähigkeit riskieren.

Lesedauer: 2 Min.

DigitalPakt Schule: Was dahintersteckt und wie es für Schulen weitergeht
DigitalPakt Schule: Was dahintersteckt und wie es für Schulen weitergeht

Schulen in Deutschland hinken bei der Digitalisierung hinterher. Mit dem DigitalPakt Schule, der nun offiziell in Kraft getreten ist, soll sich das ändern.

Lesedauer: 4 Min.

CEOs immer seltener für die Digitalisierung in Unternehmen verantwortlich
CEOs immer seltener für die Digitalisierung in Unternehmen verantwortlich

CEOs tragen immer weniger die Hauptverantwortung für die Digitalisierung in Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie.

Lesedauer: 2 Min.

hpe-kuenstliche-intelligenz-supercomputing
Neue Services erleichtern die Nutzung Künstlicher Intelligenz

Für Unternehmen könnte es bald einfacher werden, Künstliche Intelligenz anzuwenden. Lesen Sie hier, welche Rolle neue Services von HPE dabei spielen.

Lesedauer: 3 Min.

Digitalisierung im Anlagenbau: Wegbereiter einer Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe
Digitalisierung im Anlagenbau: Wegbereiter einer Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe

Mithilfe von CANCOM hat EREMA, Hersteller von Kunststoffrecyclinganlagen, eine ganzheitliche Strategie für seine Digitalisierung entwickelt.

Lesedauer: 4 Min.

Das präsentierte CANCOM auf der HMI 2019
Das präsentierte CANCOM auf der HMI 2019

Auf der HMI zeigte CANCOM vielfältige Lösungen für die Industrie 4.0. Mehr dazu im Video mit Werner Schwarz von CANCOM.

Lesedauer: 3 Min.

industrie-4-0-deutschland
Zwischen Fortschritt und Nachholbedarf – das ist der Stand der Industrie 4.0 in Deutschland

Die Digitalisierung der deutschen Industrie, kurz Industrie 4.0, geht voran – doch es besteht weiterhin Luft nach oben. Das besagt eine aktuelle Studie.

Lesedauer: 3 Min.

Digitalisierung: Deutsche Unternehmen immer noch Nachzügler
Digitalisierung: Deutsche Unternehmen immer noch Nachzügler

Viele Unternehmen in Deutschland befürchten, bei der Digitalisierung den Anschluss zu verlieren. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie.

Lesedauer: 2 Min.

Studie: Unternehmen setzen bei Innovationen auf falschen Schwerpunkt
Studie: Unternehmen setzen bei Innovationen auf falschen Schwerpunkt

Das besagt eine aktuelle Studie. Demnach setzen viele Betriebe falsche Prioritäten bei der Entwicklung von Innovationen.

Lesedauer: 2 Min.

Studie: 5 Digitalisierungstrends für 2021
Studie: 5 Digitalisierungstrends für 2021

Welche Digitalisierungstrends werden das Jahr 2021 prägen? Eine aktuelle Studie ist genau dieser Frage auf den Grund gegangen.

Lesedauer: 2 Min.

franke-schwarz-digitalisierung-gesundheitswesen
Uwe Franke (Cisco) im Gespräch mit Werner Schwarz (CANCOM): Über die Digitalisierung im Gesundheitswesen

Im Gesundheitswesen bekommt das Thema Digitalisierung zunehmend an Gewicht. Mehr dazu im Gespräch zwischen Uwe Franke und Werner Schwarz.

Lesedauer: 2 Min.

CANCOM CEO-Thomas Volk-Interview
CANCOM-CEO Thomas Volk im Interview: Über Internationalisierung und künftige IT-Anforderungen

Im Interview verrät Thomas Volk, wieso sich CANCOM internationalisieren muss und wie das Unternehmen die IT-Herausforderungen beim Kunden adressiert.

Lesedauer: 6 Min.

So gelingt die richtige Digitalisierungsstrategie
So gelingt die richtige Digitalisierungsstrategie

Damit die Digitalisierung erfolgreich wird, benötigen Unternehmen eine klare Strategie. Doch was zeichnet eine solche Strategie aus?

Lesedauer: 4 Min.

„Mit unserem Premium Support können wir Unternehmen bei zahlreichen Produkten bestmöglich unterstützen“
“Mit unserem Premium Support können wir Unternehmen bei zahlreichen Produkten bestmöglich unterstützen”

Im Interview führt Swen Nowak von CANCOM aus, wie Unternehmen mit dem Premium Support fehlendes internes Know-how kompensieren können.

Lesedauer: 3 Min.

INNOVATION – So rüsten Sie Ihr Unternehmen für die digitale Zukunft
INNOVATION – So rüsten Sie Ihr Unternehmen für die digitale Zukunft

Um in der Digitalisierung zukunftsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen vor allem Innovationen entwickeln und im Betrieb einführen.

Lesedauer: 5 Min.

INSPIRATION – So setzen Sie Innovationen in der Praxis um
INSPIRATION – So setzen Sie Innovationen in der Praxis um

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen Innovationen praktisch anwenden.

Lesedauer: 6 Min.

Ethereum, Ripple und Litecoin: Das sind die bekanntesten Alternativen zum Bitcoin
Ethereum, Ripple und Litecoin: Das sind die bekanntesten Alternativen zum Bitcoin

Die Erfolgsgeschichte der Kryptowährung Bitcoin zieht Nachahmer an. Wir stellen drei bekannte Alternativen vor.

Lesedauer: 2 Min.