Christoph Schmidt (SAP Solutions bei CANCOM) im Interview

Das sind die Gründe und Anforderungen einer SAP S/4HANA-Migration

In den kommenden Jahren könnten über 50.000 Migrationsprojekte auf SAP S/4HANA in Deutschland anstehen. Das besagt zumindest eine Studie des Dienstleisters Data Migration Services. Doch wie können Unternehmen bei der Migration unterstützt werden? Und muss tatsächlich jeder SAP-Anwender auf SAP S/4HANA migrieren? Darüber hat die Redaktion von CANCOM.info mit Christoph Schmidt (SAP Solutions Manager bei CANCOM) gesprochen.

18. Juli 2019

|

Lesedauer: ca. 3 Min.

Das sind die Gründe und Anforderungen einer SAP S/4HANA-Migration

Bild: © alfa27/stock.adobe.com

CANCOM.info: CANCOM.info: Bis 2025 haben Unternehmen Zeit, auf SAP S/4HANA zu migrieren. Wofür steht ei­gentlich SAP S/4HANA?

Christoph Schmidt: S/4HANA ist die vierte Generation der ERP-Anwendungen von SAP. Wie der Name schon sagt, läuft die Applikation nur auf der HANA-Datenbank. Das ist ein fundamentaler Unterschied zu bisherigen SAP-Lösungen. Diese waren nämlich auf verschiedenen Datenbanken verfügbar – wie von Oracle oder von Microsoft. Anstatt „S/4“ müsste die Applikation aber eigentlich „R/4“ heißen. Nach den Vorgängern R/2 und R/3 wäre das die logische Bezeichnung gewesen. Aus markenrechtlichen Gründen ging das nicht. Deshalb hat SAP gesagt: Wir müssen etwas neues machen, wir machen jetzt S/4. Dabei steht „S“ für „simple“.

CANCOM.info: CANCOM.info: Welche Gründe sprechen für die Migration auf S/4HANA?

Christoph Schmidt: Der erste Grund ist, dass die klassische ERP-Lösung R/3 ab 2025 keinen Support mehr bekommen wird – oder nur über erhöhte Service-Gebühren. Der zweite Grund ist, dass neue Funktionalitäten ausschließlich in der S/4-Umgebung enthalten sein werden. S/4HANA ist künftig die technische Basis für alle SAP-Anwendungen. SAP spricht in diesem Kontext vom „digitalen Kern.“

CANCOM.info: CANCOM.info: Sie haben neue Funktionalitäten erwähnt. Welche wären das zum Beispiel?

Christoph Schmidt: Beispiele sind Logistiklösungen mit Blockchain-Technologie oder Finanzmöglichkeiten, die über ein Cash Flow-Management funktionieren. Das sind völlig neue Optionen, die die Buchführung und die Kostenrechnungsabteilung innerhalb der Firma entlasten. Dafür müssen Unternehmen allerdings ihre Geschäftsprozesse anpassen.

CANCOM.info: Die Anpassung der Geschäftsprozesse ist ja ziemlich komplex. Sollte Ihrer Ansicht nach jeder SAP-Kunde auf S/4HANA migrieren? Also auch kleine und mittelständische Unternehmen?

Christoph Schmidt: Nein, das hängt vom jeweiligen Unternehmen ab. Tatsächlich ist die Unternehmensgröße bei der Entscheidung für oder gegen eine Migration nur bedingt relevant. Wir haben zum Beispiel SAP-Kunden mit 20 Anwendern, die kein S/4HANA brauchen und welche mit 5 Anwendern, für die die Umstellung auf S/4HANA notwendig ist. Ob S/4HANA die geeignete Lösung ist, hängt in erster Linie davon ab, wie komplex die Geschäftsprozesse sind. Beziehungsweise, ob man gewissen Berichtspflichten gegenüber der Aufsicht nachkommen muss.

Gründe-Anforderungen-SAP S4_HANA-Bild CANCOM-Experte

„Das ist zum großen Teil unklar.“

Christoph Schmidt, SAP Solutions Sales Manager, CANCOM

CANCOM.info: In Ihrer Funktion bei CANCOM sind Sie nah an SAP-Kunden dran. Was erwarten Kunden von S/4HANA?

Christoph Schmidt: Das ist zum großen Teil unklar. Manche Kunden wissen gar nicht, was sie erwartet. Bei anderen weiß zumindest der IT-Leiter, dass er aus Supportgründen bis 2025 migriert haben muss. Häufig kann er das seinem Geschäftsführer aber nicht vermitteln. Denn er kann bestimmte Fragen nicht beantworten, die dem Geschäftsführer wichtig sind. Darunter fallen: Welchen Aufwand verursacht die Prozessumstellung? Welche neue Hardware ist nötig? Welche Lizenzen sind erforderlich? Da gibt es teilweise große Unklarheiten. Deshalb sollten sich Kunden frühzeitig mit der Thematik vertraut machen. Vor allem um herauszufinden, was die Migration auf S/4HANA finanziell und prozessual für sie bedeutet.

CANCOM.info: CANCOM.info: Um Kunden bei der Migration auf S/4HANA zu unterstützen, bietet SAP das Adoption Starter Programm an. Welche Punkte des Programms sind hier wichtig?

Christoph Schmidt: Zum einen wird den Kunden gezeigt, welche Vorteile eine Migration auf S/4HANA für sie haben könnte. Zum anderen wird untersucht, wie Kunden ihr aktuelles ERP-System nutzen – um herauszufinden, welche Funktionen S/4HANA besser abbilden könnte. Auch Aufwand und Art der Migration werden analysiert – inklusive Auswirkungen auf die Geschäftsprozesse. Ganz wichtig dabei ist, dass alle Punkte individuell für die Kunden aufbereitet sind und gemeinsam mit ihnen besprochen werden.

CANCOM.info: CANCOM.info: Und am Ende steht dann ein konkreter Plan für die Migration.

Christoph Schmidt: Genau. Das Adoption Starter Programm ist auf 90 Tage ausgelegt. Das Ziel ist, dass die IT, die Finanzabteilung und die Geschäftsführung anschließend genau wissen, wie ihr Unternehmen von einer Migration auf S/4HANA profitieren kann, welche Schritte für die Migration notwendig sind und was diese kostet. Wir als CANCOM begleiten das Programm sehr gerne mit unseren Kunden. So wissen wir von Anfang an, wie Themen rund um IT-Infrastruktur und Betrieb von S/4HANA aufgesetzt werden sollen.

CANCOM.info: Inwiefern profitieren Unternehmen, wenn sie CANCOM als Partner für die Migration wählen?

Christoph Schmidt: Wir adressieren die Themen Lizenzen, Hosting und Betrieb von S/4HANA und weiteren SAP-Lösungen vollumfänglich. Dank Partnerschaften mit Beratungsfirmen können wir Unternehmen eine Komplettbetreuung bieten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Firmen die SAP-Lösungen, einschließlich S/4HANA, On Premise oder in der Cloud nutzen möchten.

Hier finden Sie weitere Informationen zu SAP S/4HANA.

Hintergrund zum Experten

Christoph Schmidt

SAP Solutions Sales Manager, CANCOM

Gründe-Anforderungen-SAP S4_HANA-Bild CANCOM-Experte

Christoph Schmidt ist seit rund 6 Jahren als SAP Solutions Sales Manager bei CANCOM tätig. In seiner Position unterstützt er den Vetrieb zu allen SAP-Themen, die CANCOM adressiert. Darunter fallen Themen rund um Infrastruktur, Lizenzen, Hosting und Betrieb.

Das Ziel dabei ist, eine optimale Kundenberatung und -begleitung zu den unterschiedlichen SAP-Lösungen sicherzustellen.

Bild: © CANCOM

Mehr zum Thema „Digitale Prozesse & Automatisierung“

generative-ki
Generative KI: Ein Game-Changer für Unternehmen?

Generative KI hält zunehmend Einzug in Unternehmen. Mit Microsoft Copilot reagiert Microsoft auf diesen Trend. Doch was zeichnet die generative KI aus?

Lesedauer: 6 Min.

Das sind die 8 wichtigsten Business-IT Trends für 2021 - und darüber hinaus
Das sind die 8 wichtigsten Business-IT Trends für 2021 – und darüber hinaus

Um sich künftig erfolgreich zu digitalisieren, müssen Unternehmen bestimmte Business-IT Trends ins Auge fassen. Welche genau, erfahren Sie im Beitrag.

Lesedauer: 6 Min.

Robotic Process Automation (RPA): Wie die erfolgreiche Einführung gelingt
Robotic Process Automation (RPA): Wie die erfolgreiche Einführung gelingt

RPA birgt für Firmen zentrale Vorteile – wie Effizienzsteigerungen oder Kostensenkungen. Bei der Einführung unterstützen CANCOM und Natuvion Digital.

Lesedauer: 6 Min.

Künstliche Intelligenz: Europa hat enormen Nachholbedarf
Künstliche Intelligenz: Europa hat enormen Nachholbedarf

Eine Studie des McKinsey Global Institute (MGI) bescheinigt Europa ein Defizit in KI-Technologien. Was muss Europa tun, um in diesem Bereich aufzuholen?

Lesedauer: 3 Min.

Vertrauen in Autopiloten wächst
Vertrauen in Autopiloten wächst

Das Vertrauen in Autopiloten steigt in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommen zwei verschiedene Umfragen von Bitkom und der RWTH Aachen.

Lesedauer: 2 Min.

Wie STIHL Tirol die Digitalisierung der Qualitätsprüfung vorantreibt
Wie STIHL Tirol die Digitalisierung der Qualitätsprüfung vorantreibt

Die Qualitätsprüfung und -sicherung ist für den Geschäftserfolg zentral. Lesen Sie, wie STIHL Tirol den Bereich mithilfe von CANCOM digitalisiert hat.

Lesedauer: 2 Min.

Zielgenaue Digitalisierung mit SAP-Fokus für Finanzdienstleister
Zielgenaue Digitalisierung mit SAP-Fokus für Finanzdienstleister

Im Gastbeitrag erklärt Experte Klaus Göbbel, wie CANCOM und SKS Finanzdienstleister bei der Digitalisierung unterstützen – mit Fokus auf SAP.

Lesedauer: 4 Min.

Studie: So gestalten Entscheider die Arbeitswelt der Zukunft
Studie: So gestalten Entscheider die Arbeitswelt der Zukunft

Die künftige Arbeitswelt wird von intelligenten Technologien und Automatisierung geprägt sein. Davon ist Forrester überzeugt.

Lesedauer: 2 Min.

Unternehmen setzen überwiegend auf Digitalisierungsstrategie
Unternehmen setzen überwiegend auf Digitalisierungsstrategie

Die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland verfügt über eine Digitalisierungsstrategie. Das besagt eine aktuelle Bitkom-Studie.

Lesedauer: 2 Min.

KI-Projekte erfolgreich umsetzen: Das müssen Unternehmen beachten
KI-Projekte erfolgreich umsetzen: Das müssen Unternehmen beachten

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist in deutschen Firmen angekommen. KI-Projekte erfolgreich und langfristig anzugehen ist jedoch kein Selbstläufer.

Lesedauer: 7 Min.

Vom Endgerät bis zum Patientenportal: Wie IT-Unternehmen Krankenhäuser bei der Digitalisierung unterstützen
Vom Endgerät bis zum Patientenportal: Wie IT-Unternehmen Krankenhäuser bei der Digitalisierung unterstützen

Damit Krankenhäuser die Digitalisierung erfolgreich vorantreiben können, bieten die Firmen Apple, CANCOM, BEWATEC und Cliniserve eine Reihe von Lösungen an.

Lesedauer: 5 Min.

Industrie 4.0: Künstliche Intelligenz in Fabrikhallen auf dem Vormarsch
Industrie 4.0: Künstliche Intelligenz in Fabrikhallen auf dem Vormarsch

Künstliche Intelligenz (KI) hält im Jahr 2019 zunehmend Einzug in deutschen Industrieunternehmen. Die Ergebnisse der aktuellen Bitkom-Studie im Überblick.

Lesedauer: 2 Min.

e-rezept-epa-it-modernisierung
E-Rezept und ePA effizient und sicher nutzen: Die Voraussetzung heißt IT-Modernisierung

Das E-Rezept ist für gesetzlich Versicherte Pflicht, die ePA folgt 2025. Wieso beide Anwendungen eine moderne IT voraussetzen, erklärt Experte Julius Rummich.

Lesedauer: 5 Min.

Erfolgsfaktor Projektmanagement – Wie sich Unternehmen erfolgreich digital transformieren
Erfolgsfaktor Projektmanagement – Wie sich Unternehmen erfolgreich digital transformieren

Unternehmen sehen sich im Zuge der Digitalisierung mit großen Veränderungen konfrontiert. Der Schlüssel zum erfolgreichen Wandel liegt im richtigen Projektmanagement.

Lesedauer: 3 Min.

Digitalisierung: Diese Lösungen und Technologien spielen 2022 eine wichtige Rolle
Digitalisierung: Diese Lösungen und Technologien spielen 2022 eine wichtige Rolle

Für Unternehmen weltweit nimmt die Digitalisierung eine Schlüsselrolle ein. Doch welche digitalen Lösungen und Technologien sind in diesem Jahr relevant?

Lesedauer: 3 Min.

Studie: Coronakrise verdeutlicht digitales Defizit an deutschen Schulen
Studie: Coronakrise verdeutlicht digitales Defizit an deutschen Schulen

Spätestens seit dem Ausbruch der COVID19-Pandemie ist klar: Schulen in Deutschland haben ein großes digitales Defizit. Das besagt eine aktuelle Studie.

Lesedauer: 2 Min.

Menschen in Deutschland wünschen sich digitale Verwaltung
Menschen in Deutschland wünschen sich digitale Verwaltung

Bei der Digitalisierung der Verwaltung hinkt Deutschland hinterher. Und das, obwohl sich viele Bürger eine digitale Verwaltung wünschen. Das besagt eine aktuelle Studie.

Lesedauer: 2 Min.

Stellenwert von CIOs steigt
Stellenwert von CIOs steigt

Laut aktueller Studie sind CIOs inzwischen die Innovationstreiber im Unternehmen. Zu Beginn der Coronakrise sei dies noch anders gewesen.

Lesedauer: 2 Min.

Digitalisierung im Gesundheitswesen: So erleichtern moderne IT-Lösungen den Krankenhausalltag
So erleichtern moderne IT-Lösungen den Krankenhausalltag

Das Gesundheitswesen in Deutschland steht unter hohem Kosten- und Effizienzdruck. Um hier zu bestehen, gilt die Digitalisierung als zentrale Maßnahme.

Lesedauer: 2 Min.

Von Super Powers bis Connected Machines: Das war die CANCOM Smart Industrial Solutions on Tour
Von Super Powers bis Connected Machines: Das war die CANCOM Smart Industrial Solutions on Tour

Wie vielfältig die Industrie 4.0 ist, präsentierte CANCOM via Truck-Tour in vier Städten in Österreich. Die Redaktion von CANCOM.info war live vor Ort.

Lesedauer: 2 Min.

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Chance für Deutschland
Digitalisierung im Gesundheitswesen: Eine große Chance für Deutschland

Der Einsatz digitaler Technologien kann dem deutschen Gesundheitswesen finanziell enorm zugutekommen. Das besagt eine aktuelle Studie.

Lesedauer: 2 Min.

kuenstliche-intelligenz-cancom-live-event
Wie Künstliche Intelligenz Unternehmen voranbringt

Die Event-Reihe “CANCOM LIVE” bot Firmen an fünf Standorten Einblicke in zahlreiche Neuentwicklungen. Ein Thema stand dabei im Fokus: Künstliche Intelligenz.

Lesedauer: 5 Min.

CANCOM-Smart-Industrial-Solutions-on-Tour
CANCOM Smart Industrial Solutions on Tour – diese Themen stehen im Fokus

Via Truck-Tour präsentiert CANCOM vom 13. bis 17. Mai 2019 in fünf Städten in Österreich die unterschiedlichsten Facetten der Industrie 4.0.

Lesedauer: 5 Min.

ki-nutzung
Warum KI-Nutzung im Unternehmen ein solides Fundament benötigt

Für eine gelungene KI-Nutzung mangelt es vielen deutschen Unternehmen an der passenden IT-Infrastruktur. Wie diese beschaffen sein sollte, erfahren Sie hier.

Lesedauer: 4 Min.

Studie: Das sind die KI-Trends für das Jahr 2020
Studie: Das sind die KI Trends für das Jahr 2020

Laut CB Insights wird KI in 2020 endgültig in der Unternehmenspraxis ankommen. Doch welche KI Trends werden dieses Jahr prägen?

Lesedauer: 3 Min.

DACH-Region stagniert beim Thema Industrie 4.0
DACH-Region stagniert beim Thema Industrie 4.0

Das besagt eine aktuelle Studie. Die Folge: Unternehmen aus der DACH-Region würden international vermehrt zurückfallen, wenn es um die Digitalisierung geht.

Lesedauer: 2 Min.

digitalisierung-trends-2023
Digitalisierung: Diese Themen sollten Unternehmen 2023 in den Fokus rücken

Welche Themen rund um die Digitalisierung sollten Unternehmen in 2023 besonders beachten? Mit dieser Frage haben sich mehrere Analysten auseinandergesetzt.

Lesedauer: 3 Min.

Lackiererei 4.0: ein entscheidendes Wettbewerbskriterium
Industrie 4.0 in der Lackiererei: ein entscheidendes Wettbewerbskriterium

Dass die Digitalisierung grundlegende Veränderungen in der Industrie herbeiführt, ist allgemein bekannt. Dies betrifft auch Bereiche, die in der Öffentlichkeit wenig präsent sind.

Lesedauer: 2 Min.

Deloitte: Das sind die Tech Trends 2019
Deloitte: Das sind die Tech Trends 2019

Serverlose Infrastrukturen, intelligente Schnittstellen und allumfassende Konnektivität: Deloitte hat wichtige Technologie-Trends für 2019 identifiziert.

Lesedauer: 2 Min.

Mit dem Wissen schrumpft der Zweifel: Digitalisierung wird immer beliebter bei deutschen Unternehmen
Mit dem Wissen schrumpft der Zweifel: Digitalisierung wird immer beliebter bei deutschen Unternehmen

Eine aktuelle Bitkom-Studie zeigt. dass deutsche Unternehmen den wirtschaftlichen Nutzen der Digitalisierung spüren.

Lesedauer: 2 Min.

Corona-Krisenmanagement in der Bildungspolitik mangelhaft
Corona-Krisenmanagement in der Bildungspolitik mangelhaft

Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Deutschen die Bildungspolitik in der Pandemie für gescheitert sieht. Die Ergebnisse im Detail.

Lesedauer: 2 Min.

CANCOM Event-Serie: So gelingt der Weg zur digitalen Schule
CANCOM Event-Serie: So gelingt der Weg zur digitalen Schule

Die Digitalisierung an Schulen ist notwendig – das bezweifelt kaum jemand. Wie die Umsetzung gelingt, behandelt eine neue Online Event-Reihe von CANCOM.

Lesedauer: 3 Min.

Künstliche Intelligenz: KI-Vorreiter von Coronakrise kaum betroffen
KI-Vorreiter von Coronakrise kaum betroffen

Laut aktueller Studie setzen Unternehmen, die im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) führend sind, ihre KI-Initiativen unverändert fort – trotz Pandemie.

Lesedauer: 3 Min.

modernisierung-it-videosprechstunde
„Wir helfen unseren Kunden vor allem bei der Modernisierung ihrer IT-Infrastruktur“

Die Anbindung an die Telematikinfrastruktur stellt Gesundheitseinrichtungen vor einige Anforderungen. Welche das sind, verrät CANCOM-Experte Julius Rummich im Interview.

Lesedauer: 5 Min.

Autonomes Fahren zunehmend akzeptiert
Autonomes Fahren zunehmend akzeptiert

Immer mehr Verbraucher stehen dem Thema autonomes Fahren aufgeschlossen gegenüber. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Capgemini-Studie.

Lesedauer: 2 Min.

grafikkarten-ki-loesungen
Deshalb sind Grafikkarten für KI-Lösungen unverzichtbar 

Grafikkarten sind unverzichtbar, um das Thema KI in Unternehmen voranzubringen. Wieso das der Fall ist, erklärt CANCOM-Experte Janick Rehberger im Gastbeitrag.

Lesedauer: 4 Min.

Coronakrise beschleunigt Digitalisierung im Gesundheitswesen
Coronakrise beschleunigt Digitalisierung im Gesundheitswesen

Laut aktueller Studie verleiht die COVID19-Pandemie der Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen einen Schub. Dies ist auch dringend nötig.

Lesedauer: 2 Min.

intelligent-automation-roboter
Intelligent Automation – viele Chancen, aber auch Hindernisse

Die Vorteile von Intelligent Automation haben viele deutsche Unternehmen erkannt. Das Potential hierzulande ist aber noch lange nicht ausgeschöpft.

Lesedauer: 3 Min.

Studie: Europäischer KI-Markt wird sich bis 2022 verfünffachen
Studie: Europäischer KI-Markt wird sich bis 2022 verfünffachen

Der KI-Markt in Europa wird in den kommenden Jahren ein starkes Wachstum erleben. Das teilte der Digitalverband Bitkom kürzlich mit.

Lesedauer: 2 Min.

Wie Krankenhäuser zentrale Herausforderungen der Digitalisierung meistern können
Wie Krankenhäuser zentrale Herausforderungen der Digitalisierung meistern können

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen birgt mehrere Hürden. Die Lösung FlexPod XCS soll Krankenhäuser dabei unterstützen, diese Hürden zu überwinden.

Lesedauer: 4 Min.

Von Clients über Data Center bis zu KI-Lösungen: Das bietet Fujitsu im Digitalisierungsbereich
Von Clients über Data Center bis zu KI-Lösungen: Das bietet Fujitsu im Digitalisierungsbereich

Die Digitalisierung verändert viele Bereiche erheblich. Wie Fujitsu auf die Veränderungen reagiert, verrät Fujitsu-Experte Santosh Wadwa im Videointerview.

Lesedauer: 2 Min.