3. Februar 2020 | pArtikel drucken | kKommentieren

Edge Computing steht vor dem Durchbruch

Egal ob Gartner oder Forrester Research: Für die Marktforscher ist Edge Computing, also die dezentrale Datenverarbeitung, eine der wichtigsten Technologietrends in 2020. Forrester Research spricht sogar vom Durchbruch der Technologie in diesem Jahr. Doch warum ist Edge Computing so bedeutend?

Laut Abhijit Sunil, Analyst bei Forrester Research, gibt es dafür mehrere Gründe. Ein zentraler Grund sei, dass Unternehmen mit dem Einsatz von Edge Computing die nötige Flexibilität erreichen könnten, um aktuelle und künftige KI-Anwendungen umzusetzen. Zudem würde die Technologie Netzwerklatenzen vermeiden – und somit schnellere Reaktionen ermöglichen.

Diese Schnelligkeit ist unter anderem im Bereich der Industrie 4.0 entscheidend. So ist es beispielsweise immer wichtiger, Geräte, Maschinen oder Roboter unmittelbar zu steuern, um bestimmte Aktionen sofort auszuführen (CANCOM.info berichtete). Dies funktioniert allerdings nur, wenn die Daten in Echtzeit an dem Ort verarbeitet werden, an dem sie entstehen – auch mittels KI-Technologie. Genau das ermöglicht der Einsatz von Edge Computing.

Tatsächlich können Unternehmen mit der Technologie vielfältige Anwendungsfälle in unterschiedlichsten Branchen umsetzen – das hebt Abhijt Sunil hervor.

Relevanz von Edge Computing steigt branchenübergreifend

Dem Analysten zufolge ist Edge Computing inzwischen so bedeutend, dass Firmen in diese Technologie investieren, um ihren Gewinn langfristig zu steigern. Dieser Trend würde sich im Jahr 2020 fortsetzen – wobei verschiedene Umstände diese Entwicklung vorantreiben würden. Darunter zählten das Aufkommen von Technologien wie 5G und Wi-Fi 6 oder Machine Learning.

Neben Forrester Research unterstreichen auch die Marktforscher von Gartner in ihrer Prognose für 2020 die wachsende Bedeutung von Edge Computing. Demnach werden bis 2023 über 20 Mal so viele intelligente Geräte am Edge, also am Rand des Netzwerks, existieren als an klassischen Standorten.

Laut Experte Brian Burke, Research VP bei Gartner – der in einem Beitrag des Fachportals „Computer Weekly“ zitiert wird – entwickelt sich Edge Computing in nahezu allen Branchen und Anwendungsfällen zum dominierenden Faktor. „Komplexe Edge-Geräte wie Roboter, Drohnen, autonome Fahrzeuge und Betriebssysteme werden diesen Wandel beschleunigen“, so Burke.

Informationen aus erster Hand auf der INSPERIENCE Expo & Conference

Detaillierte Informationen zum Thema Edge Computing und weiteren Themen rund um die Digitalisierung erfahren Sie am 18. und 19. März 2020. So beleuchtet die von CANCOM veranstaltete INSPERIENCE Expo & Conference die zahlreichen Facetten der Digitalen Transformation. Neben spannenden Keynotes und Breakout Sessions haben die Besucher im Expo-Bereich die Möglichkeit, direkt mit Experten in Kontakt zu treten.

Hier geht es zur Anmeldung.

Jetzt anmelden.

Quelle Titelbild: © ra2 studio/stock.adobe.com

Hier schreibt Christian Schinko für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info